Archiv Mai 2013

<h4>Netzpolitik:</h4>„Keiner weiß, was ein Algorithmus gerade macht“

Netzpolitik:

„Keiner weiß, was ein Algorithmus gerade macht“

von am 31.05.2013

31.05.13 Algorithmen beeinflussen zunehmend die öffentliche Meinung, Interview mit Stephan Noller, Geschäftsführer der nugg.ad

Bei der aktuellen Diskussion über die Sicherung der Meinungsvielfalt spielt bei Suchmaschinen und Aggregatoren die Rolle von Algorithmen eine wichtige Rolle. [mehr…]

<h4>Medienregulierung:</h4>Wir sollten uns zutrauen, einen Medienstaatsvertrag zu schreiben

Medienregulierung:

Wir sollten uns zutrauen, einen Medienstaatsvertrag zu schreiben

von am 29.05.2013

29.05.13 Rede von Olaf Scholz, Erster Bürgermeister Hamburgs, zur Eröffnung des Mediendialogs Hamburg zum Thema "Fortschritt durch Technik – für eine Governance des Medienwandels" [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Fernsehen ist noch lange das Lead-Medium“

Rundfunk:

„Fernsehen ist noch lange das Lead-Medium“

von am 27.05.2013

27.05.13 ZDF-Intendant verteidigt sein Konzept der Digitalkanäle, Interview mit Thomas Bellut, Intendant des ZDF

Thomas Bellut, Intendant des ZDF hat in einem promedia-Gespräch sein Festhalten an zwei Digitalkanälen verteidigt: Wir haben mit diesen Angeboten zum ersten Mal in unserer 50jährigen Geschichte die Chance, [mehr…]

<h4>Regulierung:</h4>Datendrossel braucht Regulierungsgefieder

Regulierung:

Datendrossel braucht Regulierungsgefieder

von am 24.05.2013

23.05.13 Lizensierte Programme dürfen nicht gedrosselt werden, von Dr. Holger Enßlin, Vorstand Legal, Regulatory & Distribution von Sky

Nach einer langen Reihe erfolgloser Zuchtversuche, die von der Kreuzungsabsicht „Einspeisetarif für Inhalteanbieter plus Gebühr für Internetnutzer“ [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>Kultur als Staatsziel ins Grundgesetz und Abschaffung des Rundfunkbeitrags

Medienpolitik:

Kultur als Staatsziel ins Grundgesetz und Abschaffung des Rundfunkbeitrags

von am 23.05.2013

Aus dem Bürgerprogramm 2013 der FDP (Vorläufige Fassung: Vorbehaltliche Überprüfung Audioprotokoll, Redaktionsgruppe und Lektorat)
23.05.13 Am 4. und 5. Mai 2013 traf sich die FDP [mehr…]

Pressemeldung vom 21. Mai 2013

von am 21.05.2013

Pressemeldung vom 21. Mai 2013
Was ist der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks?
TOP-Themen auf medienpolitik.net
Berlin, 21. Mai 2013. Die öffentlichen Forderungen an ARD und [mehr…]

Pressemeldung vom 8. Mai 2013

von am 21.05.2013

Pressemeldung vom 8. Mai 2013
Für einen öffentlich-rechtlichen Jugendkanal, DVB-T 2 und ein eigenständiges Medienrecht
medienpolitik.net mit exklusiver Videoberichterstattung vom Medientreffpunkt Mitteldeutschland 2013 in Leipzig
[mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Was ist sein Auftrag?

Rundfunk:

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Was ist sein Auftrag?

von am 21.05.2013

21.05.13 Kommentar von Helmut Hartung, Chefredakteur promedia und medienpolitik.net

Im nächsten Jahr wird die Arbeitsgruppe Beitragsstabilität der Länder, die vom Chef der Sächsischen Staatskanzlei Dr. Johannes Beermann geleitet wird, ihren Bericht präsentieren. Zeit wird es. Seit 2010 denken Staatskanzleichefs und- Chefinnen in dieser AG darüber nach, wie der monatliche Rundfunkbeitrag von 17,98 Euro auch für die nächsten Jahre stabil gehalten werden kann. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Der Rundfunkbeitrag ist bis 2016 festgeschrieben“

Rundfunk:

„Der Rundfunkbeitrag ist bis 2016 festgeschrieben“

von am 21.05.2013

21.05.13 Beermann plädiert für Jugendkanal, um die Hauptprogramme von ARD und ZDF zu stärken, Interview mit Johannes Beermann, Chef der Staatskanzlei Sachsen

Dr. Johannes Beermann, profilierter Medienpolitiker aus Sachsen, will die Hauptprogramme von ARD und ZDF stärken. Dazu sollen Strukturreformen [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„ARD und ZDF müssen sich an Kinofilmen beteiligen“

Rundfunk:

„ARD und ZDF müssen sich an Kinofilmen beteiligen“

von am 21.05.2013

21.05.13 Berlin lehnt verbindliche Vorgaben für Kinoproduktionen von ARD und ZDF ab, Interview mit Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei Berlins

13 Verbände und Organisationen der Filmwirtschaft haben von den Rundfunkgesetzgebern der Länder gefordert, sicher zu stellen, „dass der deutsche und europäische Kinofilm im Programm [mehr…]