Archiv August 2013

<h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:</h4>„Wenn das Konzept überzeugt, stellt sich die Frage nach der Beauftragung nicht mehr“

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:

„Wenn das Konzept überzeugt, stellt sich die Frage nach der Beauftragung nicht mehr“

von am 12.08.2013

Länder wollen bis Ende des Jahres über ARD-ZDF-Jugendkanal entscheiden

12.08.13 Interview mit dem Chef der Brandenburger Staatskanzlei Albrecht Gerber

Beim Chef der Staatskanzlei Albrecht Gerber löst die Diskussion um den Rundfunkbeitrag „ nicht per se den Reflex aus, den Auftrag zu reduzieren bzw. Kanäle zu streichen. Die Länder führen, so Gerber, „in erster Linie eine Qualitätsdebatte und nicht von vorneherein eine Auftragsreduzierungsdebatte“ [mehr…]

Pressemeldung vom 7. August 2013

von am 07.08.2013

Berlin, 7. August 2013. Im Gespräch mit medienpolitik.net (http://www.medienpolitik.net) wies Jacqueline Kraege, Chefin der Staatskanzlei von Rheinland-Pfalz und Koordinatorin der Medienpolitik der Länder, Forderungen des Bundeswirtschaftsministeriums und der Bundesnetzagentur zurück, weitere Rundfunkfrequenzen für den Mobilfunk freizugeben. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Die Rundfunkfrequenzen werden weiter benötigt“

Rundfunk:

„Die Rundfunkfrequenzen werden weiter benötigt“

von am 07.08.2013

Bundesländer wollen an DVB-T weiter festhalten

07.08.13 Interview mit Jacqueline Kraege, Chefin der Staatskanzlei in Rheinland-Pfalz

In einem Strategiepapier für die „Bereitstellung von Frequenzen für den Breitbandausbau“ fordert die Bundesnetzagentur ab 2017 alle für den Mobilfunk-Breitbandausbau geeigneten Frequenzen – und damit auch die Frequenzen im Bereich 700 MHz und 1,5 GHz – einzusetzen. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Wir laufen Marathon und nicht Sprint“

Rundfunk:

„Wir laufen Marathon und nicht Sprint“

von am 07.08.2013

Intendant des Deutschlandradios fordert öffentlich-rechtliches Kinderradio

07.08.13 Interview mit Dr. Willi Steul, Intendant des Deutschlandradios

Das Deutschlandradio hat bei der jüngsten Media-Analyse erneut deutliche Gewinne verbuchen können. Fragen zur weiteren Entwicklung der drei Hörfunkangebote an den Intendanten Dr. Willi Steul. [mehr…]

<h4>Medienethik:</h4>Regeln fürs globale Dorf

Medienethik:

Regeln fürs globale Dorf

von am 05.08.2013

Die zehn Gebote für die digitale Welt

05.08.13 Von Prof. Johanna Haberer, Professorin für Christliche Publizistik an der Theologischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

In einem Gastbeitrag befasst sich Prof. Johanna Haberer mit den zehn Geboten für die Digitale Welt. Unter anderem stellt sie fest, die Regeln, die sich in der ersten Welt bewährt haben, stimmen auch für das "second life". [mehr…]

<h4>Medienethik:</h4>Auch im Internet gilt die Rechtsordnung

Medienethik:

Auch im Internet gilt die Rechtsordnung

von am 05.08.2013

Shitstorm: Das Grundrecht auf Anonymität ist nicht schrankenlos

05.08.13 Interview mit Prof. Dr. Hubertus Gersdorf, Professor für Kommunikationsrecht und Öffentliches Recht an der Universität Rostock

„Zulässige Meinungsäußerung im Internet sollte nicht als „Shit“ stigmatisiert, d.h. Shitstorm nicht als Synonym für zulässige massenhafte Meinungsäußerung verwendet werden“, so Gersdorf. [mehr…]

<h4>Urheberrecht:</h4>Illegales Filesharing: Doch gut fürs Geschäft?

Urheberrecht:

Illegales Filesharing: Doch gut fürs Geschäft?

von am 01.08.2013

Wenn aus zweifelhaften Studien zweifelhafte Schlüsse gezogen werden

01.08.13 Von Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie e. V.

Immer wieder begegnen wir Studien, die dem Mythos, illegales Filesharing hätte keine oder sogar förderliche Effekte auf den legalen Musikverkauf, Vorschub leisten. [mehr…]

<h4>Urheberrecht:</h4>Es braucht einen differenzierteren Rechtsrahmen

Urheberrecht:

Es braucht einen differenzierteren Rechtsrahmen

von am 01.08.2013

01.08.13 Von Lukas Schneider, Berater für Public Affairs und digitale Medien, Autor auf WeCAB.info

Ist unsere Vorstellung vom Netz und den Auswirkungen von fehlender oder zu weit ausschweifender Rechtsdurchsetzung richtig? Jede neue Studie zu Urheberrechtsverletzungen und Kaufverhalten ist für die am urheberrechtlichen Diskurs beteiligten Parteien Anlass, [mehr…]

<h4>Datenschutz:</h4>Datenschutz ist keine Privatsache

Datenschutz:

Datenschutz ist keine Privatsache

von am 01.08.2013

01.08.13 Von Dr. Alexander Dix, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit

Anlässlich der aktuellen Debatte, wie der Bürger seine persönlichen Daten ausreichend schützen kann, fragte medienpolitik.net Dr. Alexander Dix, den Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, nach der Forderung, [mehr…]