Archiv Dezember 2013

Pressemeldung vom 18. Dezember 2013

Pressemeldung vom 18. Dezember 2013

von am 18.12.2013

P r e s s e m e l d u n g
TOP-Themen auf medienpolitik.net

* Olaf Scholz fordert eine faire Medienordnung
* Tabea [mehr…]

<h4>Netzpolitik: </h4>„Das Web ist das womöglich bedeutendste Artefakt in der Geschichte der Menschheit.“

Netzpolitik:

„Das Web ist das womöglich bedeutendste Artefakt in der Geschichte der Menschheit.“

von am 18.12.2013

UNESCO legt erstes Konzept eines universellen Internets vor

20.12.13 Von Dr. Verena Metze-Mangold, Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission

Bei einer Tagung der Delegierten der 193 UNESCO-Mitgliedsstaaten der Kommission „Kommunikation und Information“ (CI) der Generalkonferenz wurde der endgültige Text einer UNESCO-Resolution zu Internet-Fragen verabschiedet. [mehr…]

<h4>Medienpolitik: </h4>Eine Medienpolitik von Großen für Große

Medienpolitik:

Eine Medienpolitik von Großen für Große

von am 18.12.2013

Kritik an den Plänen der großen Koalition bei Medien, Netzpolitik und Urheberrecht.

18.12.13 Von Tabea Rößner, Mitglied des Deutschen Bundestages, medienpolitische Sprecherin von B90/Die Grünen

Eine große Koalition ließ hoffen, dass einige der dringendsten Themen nun auf die Agenda gesetzt werden. Der Ausblick, den der Koalitionsvertrag uns bietet, ist jedoch ernüchternd. [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4> „Die Grenzen zwischen den Medienkanälen fallen“

Medienpolitik:

„Die Grenzen zwischen den Medienkanälen fallen“

von am 18.12.2013

Hamburg leitet Arbeitsgruppe der Länder für einen Medienstaatsvertrag

18.12.13 Interview mit Olaf Scholz (SPD), Erster Bürgermeister Hamburgs

In einem medienpolitik-Interview setzt sich Olaf Scholz, Erster Bürgermeister Hamburgs, nachdrücklich für einen Medienstaatsvertrag ein. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Das lokale Fernsehen ist ein Modell der Selbstausbeutung“

Rundfunk:

„Das lokale Fernsehen ist ein Modell der Selbstausbeutung“

von am 12.12.2013

Sachsen will lokale TV-Anbieter stärker unterstützen

12.12.13 Interviews mit Dr. Johannes Beermann, Chef der Staatskanzlei Sachsens und Dr. Michael Sagurna, Präsident der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)

Die aktuelle Studie zur wirtschaftlichen Lage des Rundfunks hat die prekäre Situation der privaten lokalen TV-Sender erneut deutlich gemacht. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Wir haben uns für starke Windmühlen entschieden“

Rundfunk:

„Wir haben uns für starke Windmühlen entschieden“

von am 10.12.2013

Bayerischer Rundfunk will zu den Elite-Medien gehören

10.12.13 Von Prof. Sigmund Gottlieb, Chefredakteur Bayerisches Fernsehen

Der Bayerische Rundfunk werde sich zukünftig nicht mehr als Hörfunk- und Fernsehsender definieren, sondern als ein Qualitätsanbieter von Audio- und Video-Inhalten, die auf trimedialem Wege, über Fernsehen und Hörfunk und Intranet verbreitet werden [mehr…]

<h4>Musikwirtschaft:</h4>„Es ist noch nicht wieder alles gut“

Musikwirtschaft:

„Es ist noch nicht wieder alles gut“

von am 09.12.2013

Musikindustrie fordert Providerhaftung, um Online-Piraterie zu bekämpfen

09.12.13 Interview mit Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Verbandes der Musikindustrie

Die deutsche Musikindustrie erwartet nach Jahren des Umsatzrückganges für 2013 eine schwarze Null. Wie Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Verbandes der Musikindustrie, in einem medienpolitik.net-Interview informierte, [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>So viel wie noch nie: Mehr als 550 private TV- und Hörfunkprogramme in Deutschland

Rundfunk:

So viel wie noch nie: Mehr als 550 private TV- und Hörfunkprogramme in Deutschland

von am 05.12.2013

So viel wie noch nie: Mehr als 550 private TV- und Hörfunkprogramme in Deutschland

04.12.13 Die privaten TV-Programme erzielten im Jahr 2012 erstmals einen Gewinn von rund 1 Mrd. Euro. Insgesamt existieren in Deutschland 257 private Radio- und 298 Fernsehprogramme [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Radio muss explizit erwähnt werden“

Rundfunk:

„Radio muss explizit erwähnt werden“

von am 04.12.2013

04.12.13 Interviews mit Klaus Schunk, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des VPRT, und Joachim Knuth, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission

Der VPRT fordert, dass dem privaten Radio mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Von speziellen Passagen im Rundfunkstaatsvertrag bis zu einem eigenen Staatsvertrag reichen die Vorstellungen privater Radioanbieter. [mehr…]

<h4>Regulierung:</h4>Gleiche Chancen und eine faire Verteilung

Regulierung:

Gleiche Chancen und eine faire Verteilung

von am 02.12.2013

02.12.13 Von Dr. Andrea Huber, Geschäftsführerin, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.

Das Zusammenwachsen von Rundfunk und Internet ist aktuell die große Herausforderung für die Medienpolitik. Neue Anbieter ohne eigene Übertragungswege sowie Gerätehersteller stehen zunehmend im Wettbewerb zu regulierten Plattformen. [mehr…]