Suche nach: Arndt, Stefan

Überblick: Autoren und Interviewpartner

11.06.2012

Albert, Conrad
Appel, Clemens
Arndt, Stefan
Bartholdy, Prof. Björn
Beermann, Dr. Johannes
Bender, Dr. Gunnar
Bereczky, Dr. Andreas
Böhning, Björn
Brautmeier, Dr. Jürgen
Dix, Dr. [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>„Die Zeit war reif“

Medienpolitik:

„Die Zeit war reif“

von am 10.12.2018 in Aktuelle Top Themen, Allgemein, Filmwirtschaft, Interviews, Kreativwirtschaft, Kulturpolitik, Plattformen und Aggregatoren

Kritik am Geschäftsmodell von Netflix

10.12.2018. Interview mit Stefan Arndt, Gesellschafter / Produzent von X-Filme

„Babylon Berlin“, die Gemeinschaftsproduktion von X Filme Creative Pool, ARD Degeto, Sky und Beta Film, hat ein Millionenpublikum gefesselt. Sie ist ein Meilenstein in der deutschen Fernsehgeschichte. Mehr als drei Millionen Zuschauer verfolgten die Serie auf Sky. Im Ersten sahen durchschnittlich fast fünf Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die 16 Folgen, die einen Marktanteil von 15,9 Prozent erzielten. [mehr…]

Degeto

14.01.2014

Die Degeto Film GmbH (auch Degeto oder ARD Degeto) ist ein 100%iges Tochterunternehmen und gemeinsame Filmeinkaufsorganisation der ARD. Sie kauft Lizenzen und kümmert sich hauptsächlich um Auftrags- und Koproduktionen im Spielfilm- [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4> Erste Beratung zur Novelle des Filmfördergesetzes, Rede Angelika Krüger-Leißner, MdB (SPD)

Filmpolitik:

Erste Beratung zur Novelle des Filmfördergesetzes, Rede Angelika Krüger-Leißner, MdB (SPD)

von am 11.03.2013 in Allgemein, Archiv, Filmwirtschaft, Medienpolitik, Medienregulierung, Netzpolitik

11.03.13 Rede zu Protokoll von Angelika Krüger-Leißner, MdB, SPD

Das Kinojahr in Deutschland hat ausgezeichnet begonnen. Gerade was den deutschen Film betrifft, können wir sehr zufrieden sein. Es gibt schon zwei Besuchermillionäre und zahlreiche andere deutsche Produktionen mit beeindruckenden Zahlen. Die Palette reicht von gut gemachter Unterhaltung bis zu anspruchsvollem Arthouse-Film. Das ist echte Kinovielfalt. [mehr…]

„Cloud Atlas“ hat kampf- und risikomäßig Neues geboten

„Cloud Atlas“ hat kampf- und risikomäßig Neues geboten

von am 24.09.2012 in Allgemein, Archiv, Filmwirtschaft, Gastbeiträge, Interviews, Top Themen

Interview mit Stefan Arndt und Uwe Schott, X-Film-Geschäftsführer

Am 10. September 2011 war Drehbeginn und fast auf den Tag genau ein Jahr später erlebte „Cloud Atlas“ auf dem Toronto Film Festival eine euphorisch gefeierte Premiere. Es ist der bisher teuerste deutsche Film mit einem Budget von 100 Millionen Dollar. Die Adaption des Romans "Cloud Atlas" präsentiert ein Staraufgebot und erzählt sechs ineinander verwobene Geschichten, die tausend Jahre umspannen. [mehr…]