Suche nach: Dörr, Prof. Dr. Dieter

Überblick: Autoren und Interviewpartner

11.06.2012

Albert, Conrad
Appel, Clemens
Arndt, Stefan
Bartholdy, Prof. Björn
Beermann, Dr. Johannes
Bender, Dr. Gunnar
Bereczky, Dr. Andreas
Böhning, Björn
Brautmeier, Dr. Jürgen
Dix, Dr. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4> „Es bedarf der Legitimation des Gesetzgebers“

Rundfunk:

„Es bedarf der Legitimation des Gesetzgebers“

von am 23.04.2018 in Allgemein, Archiv, Dualer Rundfunk, Interviews, Medienordnung, Medienpolitik, Medienrecht, Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Regulierung, Rundfunk

• ARD und ZDF legen keine Vorschläge für eine Veränderung des Auftrages vor
• Bei Nichteinigung über Beitragshöhe gilt der Finanzierungsstaatsvertrag weiter

23.04.18 Fragen an Ulrich Wilhelm, ARD-Vorsitzender und Intendant des Bayerischen Rundfunks, Thomas Bellut, ZDF-Intendant, Prof. Dr. Dieter Dörr, Senior-Forschungsprofessor an der Universität Mainz [mehr…]

<h4>Medienrecht:</h4> „Die Länder sind bei der Auftragsbestimmung nicht völlig frei“

Medienrecht:

„Die Länder sind bei der Auftragsbestimmung nicht völlig frei“

von am 13.11.2017 in Allgemein, Archiv, Digitale Medien, Medienrecht, Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

„Presseähnlichkeit“ - Handlungspflicht besteht erst, wenn das Institut „freie Presse“ bedroht ist.

13.11.17 Interview mit Prof. Dr. Dieter Dörr, Direktor des Mainzer Medieninstituts.

„Die Ausgestaltung des Medienrechts, insbesondere des Rundfunkrechts, wird wie kein anderer Bereich durch die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts geprägt“, so Prof. Dr. Dieter Dörr, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Medienrecht der [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Wir brauchen mehr Freiheiten für unsere Online-Angebote“

Rundfunk:

„Wir brauchen mehr Freiheiten für unsere Online-Angebote“

von am 31.05.2017 in Allgemein, Archiv, Interviews, Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Rundfunk

ZDF hat innerhalb von zehn Jahren zehn Prozent seines Personalbestands abgebaut

31.05.17 Interview mit Thomas Bellut, Intendant des ZDF

Das ZDF hat innerhalb von zehn Jahren zehn Prozent seines Personalbestands abgebaut, ohne dass die Aufgaben weniger geworden wären. Darauf verweist ZDF-Intendant Thomas Bellut in einem medienpolitik.net-Gespräch. „Ich warne sehr davor“, so Bellut weiter, „den Sparzwang wie eine Schraube [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Der Zentralisierung sind Grenzen gesetzt“

Rundfunk:

„Der Zentralisierung sind Grenzen gesetzt“

von am 20.03.2017 in Allgemein, Archiv, Interviews, Medienpolitik, Medienrecht, Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Regulierung, Rundfunk

Der Funktionsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist föderalistisch geprägt

20.03.17 Interview mit Prof. Dr. Dieter Dörr, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Medienrecht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

„Die Landesgesetzgeber dürfen bei der Rundfunkversorgung zusammenarbeiten, Mehrländeranstalten errichten. Jedoch ist die Planierung aller föderativen Strukturen etwa durch die Errichtung eines oder zweier [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4> Der Algorithmus ist mit der Suchmaschine gleichzusetzen

Medienpolitik:

Der Algorithmus ist mit der Suchmaschine gleichzusetzen

von am 21.03.2016 in Allgemein, Archiv, Digitale Medien, Gastbeiträge, Internet, Medienkompetenz, Medienordnung, Medienpolitik, Medienrecht, Medienwirtschaft, Medienwissenschaft, Netzpolitik, Plattformen und Aggregatoren, Rede, Rundfunk, Social Media

Verantwortung der Global Player – die medienrechtliche Perspektive

21.03.16 Von Prof. Dr. Dieter Dörr, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Medienrecht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Direktor des Mainzer Medieninstituts

Die Medienangebote und ihre Verbreitung verändern sich in den letzten Jahren rasant, um nicht zu sagen revolutionär. Dieser Prozess ist in erster Linie technikgetrieben. Entscheidend dafür ist die Digitalisierung [mehr…]

<h4>Medienkonvergenz: </h4>„Für mich ist Google das Internet“

Medienkonvergenz:

„Für mich ist Google das Internet“

von am 24.02.2014 in Allgemein, Archiv, Digitale Medien, Gastbeiträge, Internet, Medienregulierung, Netzpolitik, Social Media

Die Rolle von Suchmaschinen bei der Informationssuche im Netz

24.02.14 Von Prof. Dr. Birgit Stark, Pascal Jürgens und Dr. phil. Melanie Magin

Das Internet ist für die Mehrheit der deutschen Bevölkerung mittlerweile zum integralen Bestandteil ihres Alltags geworden. Die zunehmende Vertrautheit mit den vielfältigen Möglichkeiten des Internets hat nicht nur zu einem [mehr…]

<h4>Medienrecht: </h4>Die Googleisierung der Informationssuche

Medienrecht:

Die Googleisierung der Informationssuche

von am 17.02.2014 in Allgemein, Archiv, Digitale Medien, Gastbeiträge, Internet, Medienordnung, Medienpolitik, Medienregulierung, Plattformen und Aggregatoren, Regulierung

Suchmaschinen im Spannungsfeld zwischen Nutzung und Regulierung

17.02.14 Von Prof. Dr. Dieter Dörr und Ref. iur. Simon Schuster

Die Suchmaschinen machen durch ihre Dienste das Internet in seiner heutigen Form als grenzenloses Informationsportal überhaupt erst nutzbar. Durch Webcrawler und andere Softwareprogramme finden die meisten Internetseiten ihren Weg in den Index von Google und anderen Suchmaschinen. [mehr…]

Rundfunkbeitrag

13.03.2013

Definition von Prof. Dr. Dieter Dörr: "Der neue Rundfunkbeitrag unterscheidet sich von der alten Rundfunkgebühr durch den Anknüpfungspunkt. Auch die alte Rundfunkgebühr stellte auf die [mehr…]

Pressemeldung vom 25. Februar 2013

von am 25.02.2013 in Allgemein

Pressemeldung vom 25. Februar 2013
TOP-Themen auf medienpolitik.net

Als erster Regierungschef verteidigt Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz den Rundfunkbeitrag
Für Medienrechtler Prof. Dr. Dieter Dörr ist der [mehr…]