Suche nach: Roth, Claudia

<h4>Filmpolitik:</h4> Kreative müssen an der Referenzfilmförderung beteiligt werden, Claudia Roth MdB, (Bündnis 90/Die Grünen)

Filmpolitik:

Kreative müssen an der Referenzfilmförderung beteiligt werden, Claudia Roth MdB, (Bündnis 90/Die Grünen)

von am 17.04.2013 in Allgemein, Archiv, Filmwirtschaft, Kreativwirtschaft, Medienförderung, Medienpolitik, Medienregulierung, Regulierung

16.04.13 Stellungnahme von Claudia Roth MdB, (BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN) zur Öffentlichen Anhörung des Auschusses für Kultur und Medien „7. Novelle zum Filmförderungsgesetz und Förderung des Kinderfilms“ Stellungnahme Claudia Roth zur FFG-Anhörung vom 15. April 2013

Die Anhörung hat erneut gezeigt, dass die Filmförderung des Bundes ein unverzichtbares Element in der deutschen Filmförderlandschaft ist. Bei allem Reformbedarf im Detail darf diese Filmförderung nicht zur Disposition stehen. [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4> Erste Beratung zur Novelle des Filmfördergesetzes, Rede von Claudia Roth, MdB, (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

Filmpolitik:

Erste Beratung zur Novelle des Filmfördergesetzes, Rede von Claudia Roth, MdB, (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

von am 11.03.2013 in Allgemein, Archiv, Filmwirtschaft, Medienförderung, Medienpolitik, Medienregulierung, Regulierung

11.03.13 Rede zu Protokoll von Claudia Roth, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Die Filmförderung des Bundes ist ein unverzichtbares Element in der deutschen Filmförderlandschaft. Bei allem Reformbedarf im Detail steht diese Filmförderung für uns Grüne nicht zur Disposition. Und ich möchte sehr betonen, dass wir hier in engem Schulterschluss mit den anderen Fraktionen des Hauses stehen – und auch mit den Ländern. Wir werden die Filmförderung des Bundes nicht kaputtmachen lassen, auch von einer Klagewelle nicht, die von großen Kinoketten losgetreten wurde. [mehr…]

Überblick: Autoren und Interviewpartner

11.06.2012

Albert, Conrad
Appel, Clemens
Arndt, Stefan
Bartholdy, Prof. Björn
Beermann, Dr. Johannes
Bender, Dr. Gunnar
Bereczky, Dr. Andreas
Böhning, Björn
Brautmeier, Dr. Jürgen
Dix, Dr. [mehr…]

<h4>Netzpolitik: </h4>Rede Konstantin von Notz MdB (B90/Die Grünen) zur Einsetzung des Ausschusses Digitale Agenda

Netzpolitik:

Rede Konstantin von Notz MdB (B90/Die Grünen) zur Einsetzung des Ausschusses Digitale Agenda

von am 18.02.2014 in Allgemein, Archiv, Datenschutz, Digitale Medien, Internet, Netzpolitik, Netzpolitik, Plattformen und Aggregatoren, Rede, Urheberrecht

13.02.14 Rede von Dr. Konstantin von Notz MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die Zeit der Erkenntnis ist vorbei; die hatten wir in der 17. Wahlperiode. Viele der jetzt diesem Ausschuss zugehörigen Abgeordneten und die 17 Sachverständigen haben das Defizit des Bundestages in Sachen Internet und Digitalisierung in drei Jahren mit viel Fleiß behoben. Herausgekommen sind 400 Handlungsempfehlungen [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Die FFG-Novelle ist auch ein Signal gegenüber Karlsruhe“

Filmpolitik:

„Die FFG-Novelle ist auch ein Signal gegenüber Karlsruhe“

von am 03.07.2013 in Allgemein, Archiv, Filmwirtschaft, Kreativwirtschaft, Medienförderung, Medienpolitik, Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Umfrage, Urheberrecht

Alle Bundestagsparteien wollen den deutschen Film fördern, setzen aber unterschiedliche Akzente - ein Vergleich der Themen und Konzepte

03.07.13 Zur Bilanz von vier Jahren Filmpolitik und zu einem Ausblick auf kommende Aufgaben, Fragen an die Film- und medienpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen. [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft:</h4> Öffentliche Anhörung zur FFG-Novelle – Stellungnahmen der Fraktionen

Filmwirtschaft:

Öffentliche Anhörung zur FFG-Novelle – Stellungnahmen der Fraktionen

von am 17.04.2013 in Allgemein, Archiv, Filmwirtschaft, Medienförderung, Medienpolitik

15.04.13 Der Ausschuss für Kultur und Medien lud zum Thema „Novellierung des Filmfördergesetzes (FFG)“ und „Originäre Kinderfilme aus Deutschland stärker fördern“ 14 Sachverständige zu einer öffentlichen Anhörung.
[mehr…]

<h4>Medienanalyse:</h4>Peer Steinbrück interagiert am besten mit seiner Facebook-Fangemeinde

Medienanalyse:

Peer Steinbrück interagiert am besten mit seiner Facebook-Fangemeinde

von am 10.04.2013 in Archiv, Social Media

10.04.13 Analyse der zehn beliebtesten Politiker auf Facebook

Peer Steinbrück hat mit einem Index von 10 die besten Interaktionswerte, gefolgt von Claudia Roth (Index 7). Im Mittelfeld liegen Renate Künast, Hannelore Kraft, Angela Merkel (Index 4) und Horst Seehofer (Index 3). Die geringste Interaktion wurde auf den Seiten von Jürgen Trittin und Frank-Walter Steinmeier [mehr…]

<h4>Filmpolitik: </h4>Erste Beratung zur Novelle des Filmfördergesetzes

Filmpolitik:

Erste Beratung zur Novelle des Filmfördergesetzes

von am 11.03.2013 in Allgemein, Archiv, Filmwirtschaft, Medienpolitik, Regulierung

11.03.13 Fazit der Stellungnahmen aller Fraktionen.

Am 28. Februar 2013 war die erste Beratung zur Gesetzesnovelle zum Filmfördergesetz (FFG) im Deutschen Bundestag angesetzt. Die Debatte ging Protokoll. Zu den Hauptstreitpunkten gehören die Verkürzung der Sperrfristen, die Heranziehung der Telekommunikations- und Kabelanbieter zur FFA-Abgabe und die geplante Veränderung bei der Refernezpunktvergabe. Das novellierte FFG soll zum 1. Januar 2014 in Kraft treten und hat eine Laufzeit von zwei Jahren. [mehr…]

Urheberrecht: </br> Vergüten statt verfolgen

Urheberrecht:
Vergüten statt verfolgen

von am 24.09.2012 in Archiv, Urheberrecht

Gastbeitrag von Claudia Roth, Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen und Malte Spitz, Mitglied des Bundesvorstands Bündnis 90/Die Grünen

Die Debatte um die Reform des Urheberrechts ist kein „Orchideenthema“ für hochspezialisierte Juristinnen und Juristen. Sie betrifft uns alle: Internetnutzer, Kunstliebhaber, Clubbetreiber oder Künstlerinnen und Künstler. Jeden Tag kommen wir mit dem Urheberrecht in Verbindung. Wir leben in einer digitalen Gesellschaft. Das Internet und die digitale Revolution haben unser soziales, politisches, aber auch kreatives Leben verändert. Dieser epochale Wandel spiegelt sich bisher noch nicht ausreichend im Urheberrecht wieder. [mehr…]