Medienordnung

<h4>Medienregulierung:</h4>Die klassische Medienkonzentrationskontrolle muss weiterhin Bestand haben

Medienregulierung:

Die klassische Medienkonzentrationskontrolle muss weiterhin Bestand haben

von am 18.01.2013

16. 1. 2013 Statement von Tabea Rößner, MdB und Sprecherin für Medienpolitik und Demografie für die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen

Ich begrüße diesen Bericht des TAB-Büros ganz außerordentlich. Die Beauftragung des TAB mit diesem Bericht lag schon in der vergangenen Legislatur und man hätte davon ausgehen können, dass sich die damals aufgeworfen Fragen durch Anpassung der politischen Regulierung bereits erledigt hätten. – Man hätte - . Heute müssen wir feststellen, es hat sich inzwischen vieles gewandelt. [mehr…]

<h4>Medienregulierung:</h4>Leitmedien in Zeiten des Internets

Medienregulierung:

Leitmedien in Zeiten des Internets

von am 18.01.2013

16. 1. 2013 Vortrag von Prof. Dr. Uwe Hasebrink zum Thema „Leitmedien in Zeiten des Internets“

Hier können Sie das Handout zum Vortrag von Prof. Dr. Uwe Hasebrink & Dipl.-Soz. Hermann-Dieter Schröder als PDF herunterladen. [mehr…]

<h4>Medienregulierung:</h4>Gesetzliche Regelungen für den Zugang zur Informationsgesellschaft

Medienregulierung:

Gesetzliche Regelungen für den Zugang zur Informationsgesellschaft

von am 18.01.2013

16. 1. 2013 Präsentation des TA-Projekts und einleitende Thesen durch Dr. Bernd Beckert, Ulrich Riehm, Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) (Auszug)

Für die Studie ergaben sich ganz konkret zwei Schwerpunkte, nämlich zum einen die Untersuchung der Breitbandstrategien im internationalen Vergleich und zum anderen die Analyse des langfristigen medialen Wandels, eines Wandels, den ja bekanntermaßen alle Mediengattungen oder Medientypen erfasst hat und der jeweils spezifische medienpolitische Konsequenzen hat. [mehr…]

<h4>Medienregulierung:</h4>Öffentliches Fachgespräch zum Thema „Breitbandversorgung, Medienkonvergenz und Leitmedien – Ausgewählte Aspekte des Medienwandels und ihre politischen Implikationen“

Medienregulierung:

Öffentliches Fachgespräch zum Thema „Breitbandversorgung, Medienkonvergenz und Leitmedien – Ausgewählte Aspekte des Medienwandels und ihre politischen Implikationen“

von am 18.01.2013

Öffentliches Fachgespräch zum Thema „Breitbandversorgung, Medienkonvergenz und Leitmedien - Ausgewählte Aspekte des Medienwandels und ihre politischen Implikationen“
Lesen Sie hier den Vortrag über das TA-Projekt und einleitende Thesen von Dr. Bernd Beckert, ein Handout zum Vortrag von Prof. Dr. Uwe Hasebrink zu „Leitmedien in Zeiten des Internets“, eine Stellungnahme von Martin Dörmann, MdB und medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und eine Stellungnahme von Tabea Rößner, MdB und Sprecherin für medienpolitik und Demografie, Bündnis90/Die Grünen. [mehr…]

<h4>Medienregulierung:</h4> „Nicht jedes lineare Angebot, verdient einen besonderen Auffindbarkeitsschutz“

Medienregulierung:

„Nicht jedes lineare Angebot, verdient einen besonderen Auffindbarkeitsschutz“

von am 26.11.2012

Thomas Fuchs, Vorsitzender der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK)

19.11.12 - Ist Auffindbarkeit das neue Paradigma der Medienregulierung, fragt Thomas Fuchs auf der Navigationstagung "Suchen, finden, navigieren. Der digitale Zugang" vom 14.11.2012 der ALM. Seiner Meinung werde Auffindbarkeit zum Dreh- und Angelpunkt der Vielfaltssicherung, konstatiert Thomas Fuchs in seiner Grußrede. Da Auswahlentscheidungen mit dem Ende der Kapazitätsknappheit bedeutungslos werden, müssen auch die Medienanstalten ihr Aufgabenverständnis wandeln. [mehr…]

<h4>Medienordnung: </h4>Digitales Entrepreneuership – Freie Fahrt für neue Unternehmen?

Medienordnung:

Digitales Entrepreneuership – Freie Fahrt für neue Unternehmen?

von am 15.11.2012

Einführungsrede von Lars Klingbeil, MdB und Netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

27.11.12 - Die Digitalisierung ist die umfassendste Veränderung unserer Wirtschaft und Gesellschaft seit der Industrialisierung. Die Bedeutung der Digitalen Wirtschaft als Branche wächst. Gleichzeitig sind Informations- und Kommunikationstechnologien auch Treiber von Innovationen in allen klassischen Wirtschaftszweigen. Die Digitale Wirtschaft ist eine junge, hochinnovative und wachstumsorientierte Branche - das muss die Politik begreifen. [mehr…]

<h4>Medienordnung: </h4> Google hofft, Leistungsschutzrecht noch zu kippen

Medienordnung:

Google hofft, Leistungsschutzrecht noch zu kippen

von am 28.10.2012

Interview mit Annette Kroeber-Riel, Director Public Policy, Google

29.10.12 - In einem Interview hat Annette Kroeber-Riel ihrer Hoffnung Ausdruck gegeben, dass der Bundestag den Gesetzentwurf für ein Leistungsschutzrecht kippen und diese fruchtlose Debatte beenden werde. Gleichzeitig wies sie aber auch darauf hin, dass Google an einer weiteren Zusammenarbeit mit den Verlagen interessiert ist. [mehr…]

Grußwort zu den Medientagen München 2012 von Siegfried Schneider (BLM)

Grußwort zu den Medientagen München 2012 von Siegfried Schneider (BLM)

von am 24.10.2012

Von Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien

24.10.12 - Wie jedes Jahr beschäftigen wir uns auch 2012 mit dem Wandel der Medienwelt und den Konsequenzen daraus. Die Vision einer vernetzten, digital geprägten Medienlandschaft, in der die Differenzierung von Mediengattungen nur noch eine untergeordnete Rolle spielt, ist längst zur Realität geworden. [mehr…]

<h4>Medienordnung: </h4>Tagesschau-App: Kein Handlungsbedarf für die Politik

Medienordnung:

Tagesschau-App: Kein Handlungsbedarf für die Politik

von am 23.10.2012

Ein Interview mit Martin Stadelmaier (SPD), Chef der Staatskanzlei in Rheinland-Pfalz

02.11.12 - Die App der Tagesschau in der Version vom 15. Juni 2011 ist nach einem Urteil des Landgerichts Köln nicht mit dem Rundfunkstaatsvertrag vereinbar. Die Kammer bewertete die Tagesschau-App als „presseähnlich“. Damit darf diese Version nicht weiter verbreitet werden. Aus Sicht von Martin Stadelmaier ergeben sich aus dem Urteil weder Konsequenzen für den Rundfunkstaatsvertrag noch für die Online-Angebote von ARD und ZDF generell. [mehr…]

Pathos, Emotion und Vorurteile haben es leicht

Pathos, Emotion und Vorurteile haben es leicht

von am 16.10.2012

Eröffnungsrede von Wolf von Lojewski zum Mainzer Mediendisput

16.10.12 - "Es ist mein fester Eindruck, dass die Medien im Ringen mit der Politik inzwischen klar die Oberhand gewonnen haben", sagte der frühere Moderator des ZDF Heute Journals Wolf von Lojewski in seiner Eröffnungsrede des Mainzer Medien Disputs. [mehr…]