Medienordnung

<h4>Netzpolitik:</h4>„Debatten in konkretes politisches Handeln umsetzen“

Netzpolitik:

„Debatten in konkretes politisches Handeln umsetzen“

von am 21.07.2015

Ministerpräsident Albig fordert Auflagen für Google zur Sicherung der Meinungsvielfalt

21.07.15 Interview mit Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein

In einem medienpolitik.net-Gespräch verweist Torsten Albig, Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, auf die hohe gesellschaftliche Relevanz der Google-Suchmaschine: „Googles Algorithmen bestimmen [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>HDTV in Top-Qualität auf das Antennenfernsehen

Medienpolitik:

HDTV in Top-Qualität auf das Antennenfernsehen

von am 01.07.2015

Regelbetrieb DVB-T2 in Deutschland im ersten Quartal 2017

29.6.2015 Interview mit Frank Schulz, Chief Technology Officer Media Broadcast

In einem aktuellen Interview mit medienpolitik.net erläutert Frank Schulz von Media Broadcast die Schwerpunkte des Unternehmens für die nächsten zwölf Monate. Abgesehen von der Einführung von DVB-T2 in Deutschland sieht er - trotz positiver Entwicklungen [mehr…]

<h4>Netzpolitik:</h4>Netzneutralität – unverzichtbar für ein demokratisches Netz

Netzpolitik:

Netzneutralität – unverzichtbar für ein demokratisches Netz

von am 29.06.2015

Weshalb das freie Internet nicht den großen Marktplayern geopfert werden darf

29.06.15 Von Malte Krückels, Staatssekretär für Medien und Bevollmächtigter beim Bund, Thüringer Staatskanzlei

Seit etwa fünf Jahren wird in Deutschland und Europa intensiv über Netzneutralität diskutiert, also über das Prinzip der Gleichbehandlung aller Daten im Internet. Es handelt sich um eines der zentralen Konstruktionsprinzipien [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>„Debatten in konkretes politisches Handeln umsetzen“

Medienpolitik:

„Debatten in konkretes politisches Handeln umsetzen“

von am 22.06.2015

Ministerpräsident Albig fordert Auflagen für Google zur Sicherung der Meinungsvielfalt

22.06.15 Interview mit Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein

In einem medienpolitik.net- Gespräch verweist Torsten Albig, Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, auf die hohe gesellschaftliche Relevanz der Google-Suchmaschine: „Googles Algorithmen bestimmen inzwischen unser Bild von der Wirklichkeit und beeinflussen unser Meinungsbild. Deshalb benötigen wir eine diskriminierungsfreie Anzeige von Suchergebnissen sowie Transparenzverpflichtungen für meinungsrelevante Algorithmen.“ [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>Disruption – Schlüsselwort des digitalen Zeitalters

Medienpolitik:

Disruption – Schlüsselwort des digitalen Zeitalters

von am 15.06.2015

Politik muss Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Digitalisierung schaffen

15.06.15 Von Hannelore Kraft (SPD), NRW-Ministerpräsidentin

„What's next?“ fragen Medienforum und die Anga-Com in diesem Jahr. Sie fragen „Whats next?“ und sie fragen nicht „Whats now?“. Das macht sehr klar deutlich, dass angesichts der ungeheuren Dynamik in der Branche die Gegenwart praktisch schon Vergangenheit ist. [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>„Wir haben keine Zeit zu verlieren“

Medienpolitik:

„Wir haben keine Zeit zu verlieren“

von am 08.06.2015

Bund-Länder-Kommission will bis 2017 konkrete Ergebnisse erreichen

08.06.15 Interview mit Prof. Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien

Die Erwartungen an die Bund-Länder-Kommission für eine konvergente Medienordnung seien groß, so Kulturstaatsministerin Monika Grütters in einem medienpolitik.net-Gespräch. Das liege nicht zuletzt daran [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>Faire Regeln für alle Marktbeteiligten

Medienpolitik:

Faire Regeln für alle Marktbeteiligten

von am 04.06.2015

Medien in der digitalen Öffentlichkeit

04.06.15 Von Olaf Scholz (SPD), Erster Bürgermeister Hamburgs

Seit einigen Jahren diskutieren wir die Zukunft der Medien entlang der Frage, wie Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter aussehen können. Heute Nachmittag haben bereits junge Leistungsträger aus Ihren Unternehmen beim Nachwuchsdialog diskutiert, wie die Mediennutzung künftig aussehen wird [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>„Medien sind kein beliebiges Wirtschaftsgut“

Medienpolitik:

„Medien sind kein beliebiges Wirtschaftsgut“

von am 02.06.2015

NRW will bei der Bund-Länder-Kommission auch über Strukturen der Medienregulierung reden

03.06.15 Interview mit Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen

Zusammen mit Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Sachsen, Rheinland-Pfalz gehört NRW zu den Bundesländern, die direkt an der Bund-Länder-Arbeitsgruppe für eine digitale Medienordnung beteiligt [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„NRW gibt viele medienpolitische Impulse“

Rundfunk:

„NRW gibt viele medienpolitische Impulse“

von am 02.06.2015

NRW-Ministerpräsidentin will Rundfunkbeitrag bis 2020 stabil halten

03.06.15 Interview mit Hannelore Kraft (SPD), Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen

Die NRW-Ministerpräsidentin hatte beim NRW-Medienforum 2013 die Abschaffung der Sieben-Tage-Einstellfrist bei den Mediatheken von ARD und ZDF gefordert. Damit hat sie eine intensive Debatte über die Digitalstrategie [mehr…]

<h4>Medienordnung:</h4>Die Medien nicht dem freien Spiel überlassen

Medienordnung:

Die Medien nicht dem freien Spiel überlassen

von am 06.05.2015

Videoplattformen als Herausforderung der Medienregulierung

07.05.15 Von Björn Böhning, Staatssekretär und Chefs der Senatskanzlei Berlins

„Regulierung“: Das klingt in manchen Ohren wie Spielverderber. Ich sage: Die wahren Spielverderber sind diejenigen, die alles dem freien Spiel überlassen. Das wäre der Freifahrschein für die großen Konzerne. Oder, wie es Jaron Lanier, der Netzpionier und Friedenspreisträger der deutschen Buchhandels [mehr…]