DFFF

von am 15.01.2014 in

Deutscher Filmförderfonds ist eine zusätzliche deutsche Filmförderung, die 2007 vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)  eingeführt wurde. Sie ist um Moment noch bis zum 31. Dezember 2015 befristet. In der Richtlinie „Anreiz zur Stärkung der Filmproduktion in Deutschland“ heißt es unter § 1 weiter:

(1) Der Bund gewährt nach Maßgabe dieser Richtlinie […] Zuwendungen für die Finanzierung der Herstellungskosten eines Filmes. Die Ausgaben sollen im jeweiligen Haushaltsjahr […] des Bundeshaushalts finanziert werden. […] Die Bewilligungsbehörde entscheidet aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

(2) Ziel der Maßnahme ist die Stärkung des Kulturguts Kinofilm und des Produktionsstandorts Deutschland im Rahmen der für die Einzelmaßnahme verfügbaren Haushaltsmittel.

Als Bewilligungsbehörde zur Durchführung des Richtlinie wurde die Filmförderanstalt (FFA) eingesetzt.

Die komplette Richtlinie zum DFFF ist hier nachlesbar.

Einen Leitfaden der FFA zur Förderung durch den DFFF finden Sie hier.

 

 

> zurück zur Glossar-Übersicht

Print article