AfD

<h4>Rundfunk: </h4>Das gute Öffentliche – das öffentliche Gut

Rundfunk:

Das gute Öffentliche – das öffentliche Gut

von am 27.09.2017

Thüringen setzt sich für relative Beitragsstabilität bis zur „gelernten“ Beitragshöhe von 17,98 Euro ein

27.09.17 Von Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in der Bundesrepublik Deutschland war zu keiner Zeit gänzlich unumstritten. Entstanden aus den von den Alliierten nach dem Vorbild der britischen BBC genehmigten Sendern, wuchs nur langsam [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4> „Populistische Reaktion war nie unser Antrieb“

Rundfunk:

„Populistische Reaktion war nie unser Antrieb“

von am 30.06.2016

„Das Duell bei n-tv“ wird nicht fortgesetzt - n-tv plant neue Informationsformate

30.06.16 Interview mit Hans Demmel, Geschäftsführer n-tv Nachrichtenfernsehen

Der Nachrichtensender n-tv sorgte in letzter Zeit auch für eigene News: Der n-tv Journalist Constantin Schreiber erhielt für sein Projekt „Marhaba“ den Grimme-Preis 2016. Nach 13 Jahren „Das Duell bei n-tv“ und insgesamt 23 Jahren bei der Mediengruppe RTL Deutschland verabschiedete [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Die Empörung hat Methode“

Rundfunk:

„Die Empörung hat Methode“

von am 20.06.2016

ZDF-Chefredakteur setzt der „Lügenpresse“ sachliche und kritische Information entgegen

20.06.16 Interview mit Peter Frey, Chefredakteur des ZDF

Peter Frey, Chefredakteur des ZDF, weist in einem medienpolitik.net-Interview den Vorwurf zurück, die Medien hätten die AFD mit ihrer Berichterstattung, z.B. in den Talkshows, erst erfolgreich gemacht: „Es ist besser, AfD-Positionen [mehr…]

<h4>Medienpolitik: </h4>Das erste Glied einer Eskalationskette

Medienpolitik:

Das erste Glied einer Eskalationskette

von am 04.04.2016

Die Debatte über „Lügenpresse“ ist eine Debatte über die Funktionsfähigkeit demokratischer Institutionen

04.04.16 Von Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke), Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten, Chef der Staatskanzlei Thüringens

Journalistinnen und Journalisten werden verdächtigt, eine einseitige, interessengeleitete oder vorurteilsbehaftete Berichterstattung zu betreiben und so – das ist ja auch deutlich gesagt wurden – die Öffentlichkeit [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>„Jüngere Bundesbürger sind mediendistanzierter“

Medienpolitik:

„Jüngere Bundesbürger sind mediendistanzierter“

von am 23.11.2015

„Zwei Drittel der AfD-Anhänger halten die deutschen Medien für unglaubwürdig“

23.11.15 Fragen an Reinhard Schlinkert, Generalbevollmächtigter infratest dimap

88 Prozent der Bundesbürger bewerten das Informationsangebot von Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Fernsehen und Internet in Deutschland als gut oder sehr gut. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap für das Medienmagazin [mehr…]