ARD

<h4>Hörfunk:</h4> „Regionalität gehört zu unserem Erbgut“

Hörfunk:

„Regionalität gehört zu unserem Erbgut“

von am 06.04.2017

„Regionalität gehört zu unserem Erbgut“

06.04.17 Interview mit Nathalie Wappler Hagen, Programmdirektorin des MDR, Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission

In einem medienpolitik.net-Gespräch wandte sich die neue Programmdirektorin des MDR Nathalie Wappler Hagen, die zugleich Vorsitzende der ARD-Hörfunk-Kommission ist, gegen Überlegungen, die UKW-Hörfunkangebote [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk neu denken“

Rundfunk:

„Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk neu denken“

von am 01.03.2017

ARD-Rundfunkräte fordern „zeitgemäße“ Veränderungen beim Telemedienauftrag für den ö.-r. Rundfunk

1.3.17 Interview mit Steffen Flath, Vorsitzender der Gremienvorsitzendenkonferenz der ARD und Vorsitzender des MDR-Rundfunkrates

Steffen Flath, gegenwärtig nicht nur Vorsitzender des MDR-Rundfunkrates sondern aller ARD-Rundfunkratsvorsitzenden, fordert in einem medienpolitik.net-Gespräch „grundlegende Reformen sowohl innerhalb der Anstalten, [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4> „Wir leben nicht im Überfluss“

Rundfunk:

„Wir leben nicht im Überfluss“

von am 22.02.2017

rbb liefert mehr Inhalte für das Erste zu und will auch für FUNK mehr produzieren

22.2.17 Interview mit Patricia Schlesinger, rbb-Intendantin

Seit einem halben Jahr ist Patricia Schlesinger Intendantin der Berlin-Brandenburger ARD-Anstalt rbb. Bereits in den ersten Wochen hat sie für Schlagzeilen gesorgt: Programmreform des Fernsehens, neuer Programmdirektor, ab 1. Januar 2018 sendet das ARD-Mittagsmagazin aus [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Keine Reformprojekte, die wirtschaftlich unsinnig sind“

Rundfunk:

„Keine Reformprojekte, die wirtschaftlich unsinnig sind“

von am 06.02.2017

Kooperation und Arbeitsteilung sollen zum Prinzip der Strukturveränderung bei der ARD werden

06.02.17 Interview mit Prof. Dr. Karola Wille, ARD-Vorsitzende und MDR-Intendantin

In einem ausführlichen Interview charakterisiert die ARD-Vorsitzende Prof. Dr. Karola Wille den schwierigen Reformprozess, in dem sich die ARD gegenwärtig befindet: „Kooperation und Arbeitsteilung werden jetzt zum Prinzip [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk auf dem Prüfstand

Rundfunk:

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk auf dem Prüfstand

von am 02.02.2017

Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks - Positionen und Anregungen für die medienpolitische Diskussion

02.02.17 Von Rainer Robra, Staatsminister und Minister für Kultur, Chef der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt

Der Beschluss der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 28. Oktober 2016 zu „Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks“ hat die Diskussion über die Zukunft des [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>„Von YouTubern kam man sich einiges abschauen“

Rundfunk:

„Von YouTubern kam man sich einiges abschauen“

von am 03.01.2017

Das Erste plant keine weiteren interaktiven fiktionalen Formate nach dem Vorbild von „Terror“

04.01.17 Interview mit Volker Herres, Programmdirektor Das Erste

Zu den spektakulärsten ARD-Filmen 2016 gehörte zweifelsohne „Terror – Dein Urteil“. Der Fernsehfilm forderte die Zuschauer zur Interaktion heraus: Rund 600.000 Zuschauer hatten sich am Voting beteiligt und über die Schuld oder Unschuld des Bundeswehr-Piloten geurteilt – trotz [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4> „Das Netz funktioniert völlig anders“

Rundfunk:

„Das Netz funktioniert völlig anders“

von am 28.11.2016

ZDF-Intendant fordert Änderung des Telemedienauftrages

28.11.16 Interview mit Dr. Thomas Bellut, Intendant des ZDF

Die Sendungen des ZDF träten in der Cloud in unmittelbare Konkurrenz zu zahllosen anderen Bewegtbild-Angeboten. „Wenn wir unseren Programmauftrag auch in dieser neuen Medienwelt erfüllen sollen, müssen wir uns dort [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Die Konvergenz rüttelt an den Grundfesten“

Rundfunk:

„Die Konvergenz rüttelt an den Grundfesten“

von am 23.11.2016

Veränderung des Auftrages ist aus Ländersicht die entscheidende Stellschraube für Beitragsstabilität

23.11.16 Interview mit Thomas Losse-Müller, Chef der Staatskanzlei in Schleswig-Holstein, und Dr. Christian Frenzel, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei in Mecklenburg-Vorpommern

Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben in ihrer Sitzung Ende Oktober in Rostock ein Junktim zwischen der Nichtabsenkung des Rundfunkbeitrages und wirksamen Strukturreformen bei ARD und ZDF [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>„Es geht nicht um Sparen sondern um Effizienzverbesserung“

Rundfunk:

„Es geht nicht um Sparen sondern um Effizienzverbesserung“

von am 21.11.2016

Thüringen fordert von der ARD mehr regionale und lokale Berichterstattung

21.11.16 Interview mit Malte Krückels, Medienstaatssekretär in Thüringen

„Aus meiner Sicht geht es gar nicht nur ums Sparen, sondern darum, wie die Bestands- und Entwicklungsgarantie für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Zukunft eingelöst werden kann. Das reine Postulieren [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>Welche Weichen stellt die Medienpolitik?

Rundfunk:

Welche Weichen stellt die Medienpolitik?

von am 31.10.2016

Auftrag und Strukturoptimierung aus Sicht der ARD

31.10.16 Von Dr. Susanne Pfab, ARD-Generalsekretärin

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten hatten auf ihrer Konferenz Ende Oktober zu entscheiden, ob der Rundfunkbeitrag nach der Absenkung um 48 Cent im vergangenen Jahr um weitere 30 Cent reduziert werden soll. [mehr…]