DABplus

<h4>Hörfunk: </h4>„Unsere Bedenken sind nicht ausgeräumt“

Hörfunk:

„Unsere Bedenken sind nicht ausgeräumt“

von am 01.10.2017

VPRT unterstützt Umstieg auf DABplus unter Vorbehalt

02.10.17 Interview mit Klaus Schunk, Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste im VPRT und Geschäftsführer von Radio Regenbogen

In seinem jüngsten „Vier-Punkte-Plan“ bekennt sich der VPRT zu einer Unterstützung des Digitalumstiegs auf DAB+, wenn er fair und den wirtschaftlichen Notwendigkeiten des Privatradios entsprechend ausgestaltet wird, da bei der Diskussion um [mehr…]

<h4>Hörfunk:</h4> „DABplus hat einen Lauf“

Hörfunk:

„DABplus hat einen Lauf“

von am 06.09.2017

Bei DABplus muss der Markt entscheiden, welche Standards sich durchsetzen

06.09.17 Interview mit Rainer Poelmann, Sprecher der Geschäftsführung von Regiocast, und Dr. Ulrich Liebenow, Vorsitzender der Produktions- und Technik-Kommission (PTKO) von ARD und ZDF

Die Zahl der DABplus-Angebote wächst ebenso kontinuierlich wie die Zahl der Nutzer. In einem medienpolitik.net-Gespräch sind sich Rainer Poelmann, Sprecher der Geschäftsführung von Regiocast, und Dr. Ulrich Liebenow von ARD und ZDF einig, dass DABplus auf einem guten Weg, aber kein Selbstläufer ist. [mehr…]

<h4>Hörfunk: </h4>„Es ist bei DAB+ etliches in Bewegung“

Hörfunk:

„Es ist bei DAB+ etliches in Bewegung“

von am 13.08.2014

2015 sollen 85 Prozent der deutschen Bevölkerung DAB+ mobil empfangen können

13.08.14 Interview mit Dr. Gerd Bauer, Direktor der Landesmedienanstalt Saarland

Die Medienpolitik hat primär Fernsehen und Herausforderungen für das Fernsehen im Blick. Globalisierung, Digitalisierung, neue Wettbewerber wie Google, Amazon, Telekommunikationsunternehmen, Mobilfunkunternehmen, neue internationale Video on Demand- Angebote, wie aktuell Netflix oder [mehr…]

<h4>Hörfunk: </h4>„Pragmatisch und ideologiefrei“

Hörfunk:

„Pragmatisch und ideologiefrei“

von am 11.08.2014

Private Radioveranstalter fordern Must-Carry-Regelung auf digitalen Plattformen

11.08.14 Interview mit Klaus Schunk, Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste des VPRT und Geschäftsführer von Radio Regenbogen

Die privaten Radios setzen auf eine duale Strategie: Zum einen verbreiten sie ihre Programme weiter über UKW und zum anderen nutzen sie alle digitalen Verbreitungswege, um Hörer zu erreichen. Das geschieht sehr häufig auch mit neuen Angeboten. Nach wie vor empfangen 94 Prozent der Bundesbürger ihre Radioprogramme über UKW. [mehr…]

<h4>Hörfunk: </h4>Renaissance des Hörfunks

Hörfunk:

Renaissance des Hörfunks

von am 11.08.2014

Trimediale Beauftragung und crossmediale Beschränkung

11.08.14 Von Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, ehemaliger Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien

Die Medienpolitik hat primär Fernsehen und Herausforderungen für das Fernsehen im Blick. Globalisierung, Digitalisierung, neue Wettbewerber wie Google, Amazon, Telekommunikationsunternehmen, Mobilfunkunternehmen, neue internationale Video on Demand- Angebote, wie aktuell Netflix oder auch die Zukunft des lokalen Fernsehens prägen die Diskussion. [mehr…]

<h4>Digitale Medien: </h4>DAB+: „Noch nicht richtig befriedigend“

Digitale Medien:

DAB+: „Noch nicht richtig befriedigend“

von am 02.06.2014

Aktuell rund 60 Prozent der Bevölkerung und 57 Prozent der Fläche in Deutschland mit Digitalradio versorgt

02.06.14 Interview mit Thomas Wächter, Leiter Produktmanagement Business Unit Radio, MEDIA BROADCAST

„Digitalradio lässt die Hörer Neues entdecken, er bekommt neue Programme“. Das entscheidende Kriterium sei immer noch der Inhalt, betont Thomas Wächter im Interview mit medienpolitik.net. „Content ist King“, so Wächter weiter. Hinzu kommen neue Leistungsmerkmale, z.B. auch ein Program Guide [mehr…]

<h4>Medienregulierung: </h4>Der regulierte Hörfunk steht im Wettbewerb mit nicht regulierten Onlineangeboten

Medienregulierung:

Der regulierte Hörfunk steht im Wettbewerb mit nicht regulierten Onlineangeboten

von am 08.04.2013

08.04.13 Von Gert Zimmer, CEO der RTL Radio Deutschland GmbH, Berlin

Der Hörfunkmarkt in Deutschland steht vor großen Herausforderungen. Nicht zuletzt durch die technischen Entwicklungen der letzten Jahre haben sich die Voraussetzungen für Radiosender stark verändert. Es geht nicht mehr ausschließlich um die Frage, ob die Zukunft des Radios in der digitalen Terrestrik und DABplus liegt. [mehr…]

<h4>Medienregulierung: </h4>„Der Konkurrenzkampf hat sich deutlich verstärkt“

Medienregulierung:

„Der Konkurrenzkampf hat sich deutlich verstärkt“

von am 08.04.2013

08.04.13 Interview mit Gert Zimmer, CEO der RTL Radio Deutschland GmbH, Berlin

„Mit der Onlineentwicklung ist der Wettbewerb längst nicht mehr begrenzt auf regionale Märkte. Der regulierte Hörfunk trifft unmittelbar auf nicht regulierte Onlineangebote, die Radio machen oder radioähnliche Dienste anbieten“, so Gert Zimmer, RTL-Radio-Chef in einem medienpolitik.net-Gespräch. [mehr…]