DFFF

<h4>Filmwirtschaft:</h4>„Geld ist kein Qualitätsgarant“

Filmwirtschaft:

„Geld ist kein Qualitätsgarant“

von am 16.05.2017

Filmwirtschaft fordert eine „strategischere Industrieförderung“

16.05,17 Interview mit Alfred Holighaus, Präsident der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. (SPIO)

Die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. (SPIO) hat ein Zehn-Punkte-Papier mit ihren wesentlichen politischen Forderungen an die Parteien kommuniziert. Im Zentrum der Forderungen stehen verschiedene filmwirtschaftliche Herausforderungen zur Digitalisierung. Die SPIO [mehr…]

<h4>Filmpolitik: </h4>„Das Kinos ist und bleibt ein besonderer Ort“

Filmpolitik:

„Das Kinos ist und bleibt ein besonderer Ort“

von am 15.02.2016

Constantin Film plädiert für eine größere Flexibilisierung bei den Sperrfristen

15.2.16 Interview mit Martin Moszkowicz, Geschäftsführer der Constantin-Film

Constantin Film gehört zu den wesentlichen Protagonisten des erfolgreichen Kinosjahres 2015. „Fack ju Göhte 2“ hatte 2015 mehr Zuschauer ins Kino gelockt als sein Vorgänger „Fack ju Göhte “. 7,7 Millionen Zuschauer [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Der Automatismus wird in Frage gestellt“

Filmpolitik:

„Der Automatismus wird in Frage gestellt“

von am 11.11.2015

Bundestagsfraktionen der Grünen und der Linken fordern Aufstockung des DFFF

11.11.15 Fragen an die kultur- und medienpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen: Marco Wanderwitz (CDU/CSU), Tabea Rößner (B90/Die Grünen), Martin Dörmann (SPD) und Sigrid Hupach, Die Linke

Die 50 Millionen Euro des Deutschen Filmförderfonds (DFFF) für 2015 waren bereits im September verplant. Um dennoch Spielfilme aus diesem Topf [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Für 2016 sieht es düster aus“

Filmpolitik:

„Für 2016 sieht es düster aus“

von am 11.11.2015

Für Studio Babelsberg ist der Deutsche Filmförderfonds (DFFF) von existentieller Bedeutung

11.11.15 Interview mit Dr. Carl L. Woebcken ist Vorstandsvorsitzender der Studio Babelsberg AG und Geschäftsführer der Studio Babelsberg Motion Pictures GmbH

„Der DFFF ist von existentieller Bedeutung für Studio Babelsberg. Aber er ist genauso von Bedeutung für alle deutschen Filmproduzenten, die international ausgerichtet sind – von europäischen Arthouse-Filmen bis zum Blockbuster“, so charakterisiert Dr. Carl L. Woebcken [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>Wandel als Chance

Filmwirtschaft:

Wandel als Chance

von am 09.02.2015

Eine Industriepolitik für den Film

09.02.15 Von Björn Böhning, Staatssekretär und Chef der Senatskanzlei Berlins

Film und Fernsehen stehen vor neuen Herausforderungen, da muss man nur an Youtube, Amazon, Netflix und Co. denken. Da kann man sich nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruhen. Sondern wir müssen Konzepte entwickeln, um unsere Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Dazu brauchen wir ein neues „Denken“. Film und Fernsehen sind ein Kulturgut – das wissen wir. Wir [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„Deutschland investiert weiterhin in die Filmwirtschaft“

Filmwirtschaft:

„Deutschland investiert weiterhin in die Filmwirtschaft“

von am 04.02.2015

04.02.15 Interview mit Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW

02.02.15 Von Annegret König, Syndikusanwältin, Google Germany, und Jan Kottmann, Leiter Medienpolitik DACH, Google Germany

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, hat in einem medienpolitik.net-Gespräch bestritten, dass die Reduzierung des Deutschen Filmförderfonds auf 50 Millionen Euro den Filmstandort Deutschland gefährden würde. Durch die langfristige Planungssicherheit [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„Wir werden das FFG weiter reformieren“

Filmwirtschaft:

„Wir werden das FFG weiter reformieren“

von am 11.09.2014

FFA-Präsident fordert von TV-Sendern faire Vergütung bei digitaler Verwertung

11.09.14 Interview mit Bernd Neumann, Präsident der Filmförderungsanstalt (FFA) und Vorsitzender des Verwaltungsrates

Seit einem halben Jahr ist Bernd Neumann, ehemaliger Staatsminister für Kultur und Medien, neuer Präsident der wichtigsten Fördereinrichtung der deutschen Filmwirtschaft. In einem medienpolitik.net-Gespräch kritisiert er, dass „ARD und ZDF bei ihren Auftragsproduktionen rigide sparen und sie durch das [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>Für eine neue Filmpolitik des Bundes

Filmpolitik:

Für eine neue Filmpolitik des Bundes

von am 19.11.2013

Filmpolitik hat eine kulturelle, soziale und wirtschaftliche Verantwortung

19.11.13 Von Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei

Die Verhandlung über das Filmförderungsgesetzes des Bundes am 8. Oktober vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat - unabhängig von dem erst in den nächsten Monaten zu erwartenden Urteil - eindrucksvoll bewiesen: [mehr…]

<h4>Medien- und Netzpolitik:</h4>Medienpolitische Forderungen an die neue Bundesregierung

Medien- und Netzpolitik:

Medienpolitische Forderungen an die neue Bundesregierung

von am 01.10.2013

Von einer nachhaltigen digitalen Ökonomie bis zum Urheberrecht

01.10.13 Die Wahl ist vorbei. Die Parteien sortieren sich neu und Koalitionsverhandlungen stehen bevor. Die Erwartungen an die neue Bundesregierung sind auch aus der Medien- und Kreativwirtschaft groß. [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Der Film ist als Kultur- und Wirtschaftsgut unverzichtbar“

Filmpolitik:

„Der Film ist als Kultur- und Wirtschaftsgut unverzichtbar“

von am 29.07.2013

Bernd Bernd Neumann plädiert für eine Fortsetzung des DFFF ohne zeitliche Begrenzung

29.07.13 Interview mit Bernd Neumann (CDU), Staatsminister für Kultur und Medien [mehr…]