Digitalkanäle

<h4>Rundfunk: </h4>Grenzenlos, crossmedial oder doch analog?

Rundfunk:

Grenzenlos, crossmedial oder doch analog?

von am 07.03.2014

Zur Jugendstrategie der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

07.03.14 Von Claus Grewenig, Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

So richtig schlau wird man in den letzten Monaten aus den Bemühungen von ARD und ZDF hinsichtlich einer „Verjüngungskur“ ihrer Angebote nicht. Eine Zeit lang argumentieren ARD und ZDF [mehr…]

Pressemeldung vom 21. Oktober 2013

von am 21.10.2013

P r e s s e m e l d u n g
TOP-Themen auf medienpolitik.net

Ministerpräsidenten beraten über ARD/ZDF-Jugendangebot
Saarländischer Rundfunk fordert faire Verteilung [mehr…]

<h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:</h4>„Ich erwarte ein mutiges, innovatives Jugendangebot“

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:

„Ich erwarte ein mutiges, innovatives Jugendangebot“

von am 21.10.2013

Sieben-Tage-Einstellfrist bei Mediatheken von ARD und ZDF soll fallen

21.10.13 Interview mit Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium Baden-Württembergs

Die Ministerpräsidenten wollen sich während ihrer Herbsttagung in Heidelberg auch mit Fragen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks befassen. So soll das Konzept von ARD und ZDF über ein gemeinsames Jugendangebot sowie über die künftige Zahl der Digitalkanäle beraten werden. [mehr…]

Pressemeldung vom 24. September 2013

von am 24.09.2013

P r e s s e m e l d u n g
TOP-Themen auf medienpolitik.net
- Erste Tendenz zur Höhe der Einnahmen aus dem [mehr…]

<h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:</h4>„Ein Jugendkanal muss aus dem Bestand realisiert werden“

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:

„Ein Jugendkanal muss aus dem Bestand realisiert werden“

von am 23.09.2013

Kreuzer für Streichung von drei Digitalkanälen - Für Erhalt von ZDFinfo

23.09.13 Interview mit Thomas Kreuzer, Staatsminister und Chef der Bayerischen Staatskanzlei

In einem medienpolitik.net-Gespräch hat sich der Chef der bayerischen Staatskanzlei Thomas Kreuzer dafür eingesetzt, dass von den sechs Digitalkanälen der ARD und des ZDF drei erhalten bleiben: ZDFneo, ZDFinfo und tagesschau 24. [mehr…]

Pressemeldung vom 26. August 2013

von am 26.08.2013

P r e s s e m e l d u n g
TOP-Themen auf medienpolitik.net

Sachsen-Anhalt ist gegen Erhöhung des Rundfunkbeitrags für neues Jugendangebot [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>„ARD und ZDF müssen für Jugendliche relevant werden“

Medienpolitik:

„ARD und ZDF müssen für Jugendliche relevant werden“

von am 26.08.2013

Sachsen-Anhalt ist gegen Jugendkanal aber für crossmediales Jugendangebot

26.08.13 Interview mit Rainer Robra (CDU), Chef der Staatskanzlei in Sachsen-Anhalt

Rainer Robra hat sich im Interview mit medienpolitik.net gegen eine Schließung von vier der sechs Digitalkanäle von ARD und ZDF ausgesprochen. [mehr…]

<h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:</h4>„Wenn das Konzept überzeugt, stellt sich die Frage nach der Beauftragung nicht mehr“

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:

„Wenn das Konzept überzeugt, stellt sich die Frage nach der Beauftragung nicht mehr“

von am 12.08.2013

Länder wollen bis Ende des Jahres über ARD-ZDF-Jugendkanal entscheiden

12.08.13 Interview mit dem Chef der Brandenburger Staatskanzlei Albrecht Gerber

Beim Chef der Staatskanzlei Albrecht Gerber löst die Diskussion um den Rundfunkbeitrag „ nicht per se den Reflex aus, den Auftrag zu reduzieren bzw. Kanäle zu streichen. Die Länder führen, so Gerber, „in erster Linie eine Qualitätsdebatte und nicht von vorneherein eine Auftragsreduzierungsdebatte“ [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Die Quote ist definitiv nicht das Maß aller Dinge“

Rundfunk:

„Die Quote ist definitiv nicht das Maß aller Dinge“

von am 01.07.2013

37 Prozent des Programms des Ersten sind fiktionale Formate

01.07.13 Interview mit Volker Herres, Programmdirektor ARD

In einem medienpolitik.net-Interview hat Volker Herres Programmdirektor des Ersten betont, „nur mit erfolgreichen Vollprogrammen [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Der Rundfunkbeitrag ist bis 2016 festgeschrieben“

Rundfunk:

„Der Rundfunkbeitrag ist bis 2016 festgeschrieben“

von am 21.05.2013

21.05.13 Beermann plädiert für Jugendkanal, um die Hauptprogramme von ARD und ZDF zu stärken, Interview mit Johannes Beermann, Chef der Staatskanzlei Sachsen

Dr. Johannes Beermann, profilierter Medienpolitiker aus Sachsen, will die Hauptprogramme von ARD und ZDF stärken. Dazu sollen Strukturreformen [mehr…]