Fack ju Göhte

<h4>Filmpolitik:</h4>„Fokus statt Gießkanne“

Filmpolitik:

„Fokus statt Gießkanne“

von am 22.03.2017

Ziel der FFA ist ein Marktanteil für den deutschen Film von 30 Prozent und mehr

22.03.17 Interview mit Peter Dinges, FFA- Vorstand

Die Filmförderungsanstalt (FFA) hat 2016 rund 68 Millionen Euro für Fördermaßnahmen ausgezahlt, in diesem Jahr stehen dafür 69,8 Mio. Euro zur Verfügung. Wegen der Abgabenanpassung im neuen Filmförderungsgesetz (FFG) bleibt die Fördersumme in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Jetzt plant die FFA neue Förderungsrichtlinien, um eine weitere Fokussierung [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„Keine Bank dieser Welt wäre das Risiko eingegangen“

Filmwirtschaft:

„Keine Bank dieser Welt wäre das Risiko eingegangen“

von am 02.07.2014

FFF Bayern will Kinoinvestitionsförderung aufstocken

02.07.14 Interview mit Prof. Dr. Klaus Schaefer, Geschäftsführer des FilmFernsehfonds Bayern

„Keine Bank dieser Welt wäre das Risiko eingegangen, für einen solchen Film ein erfolgsbedingt rückzahlbares Darlehen zu geben. Auch private Investoren scheuen dieses Risiko“, so verteidigt Prof. Dr. Klaus Schaefer, Geschäftsführer des FFF Bayern, die Förderung des 2013er Primus „Fack ju Göhte“. Zugleich wandte sich Schaefer gegen erneute Forderungen [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„‘Fack ju Göhte‘ ist unser ‚heiliger Gral‘ des Kinos“

Filmwirtschaft:

„‘Fack ju Göhte‘ ist unser ‚heiliger Gral‘ des Kinos“

von am 06.02.2014

Jugendliche sind noch immer die aktivsten Kinogänger

06.02.14 Interview mit Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender Constantin Film

"Fack ju Göhte", der größte deutsche Kinohit des Jahres 2013, soll auch die internationalen Kinos erobern. Der Film soll unter dem Titel "Suck me Shakespeer" internationale Erfolge erzielen. Die Komödie lockte [mehr…]