Kinofilm

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„Das ist die harte Realität“

Filmwirtschaft:

„Das ist die harte Realität“

von am 10.07.2017

Produzenten üben Kritik an Leitlinien-Debatte der FFA

10.07.17 Interview mit Uli Aselmann, Produzent, Geschäftsführender Gesellschafter die film GmbH und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Produzentenallianz.

Mit ihren aktuellen filmpolitischen Forderungen zielt die Produzentenallianz darauf ab, die deutschen Produzenten als kreativen Motor der Filmwirtschaft zu stärken und im Zeitalter des digitalen Wandels für eine angemessene Förderung [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Fokus statt Gießkanne“

Filmpolitik:

„Fokus statt Gießkanne“

von am 22.03.2017

Ziel der FFA ist ein Marktanteil für den deutschen Film von 30 Prozent und mehr

22.03.17 Interview mit Peter Dinges, FFA- Vorstand

Die Filmförderungsanstalt (FFA) hat 2016 rund 68 Millionen Euro für Fördermaßnahmen ausgezahlt, in diesem Jahr stehen dafür 69,8 Mio. Euro zur Verfügung. Wegen der Abgabenanpassung im neuen Filmförderungsgesetz (FFG) bleibt die Fördersumme in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Jetzt plant die FFA neue Förderungsrichtlinien, um eine weitere Fokussierung [mehr…]

<h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: </h4>„Wir müssen immer wieder Neues anbieten“

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:

„Wir müssen immer wieder Neues anbieten“

von am 23.02.2015

Das Bayerische Fernsehen will sich als Anbieter multimedialer Inhalte positionieren

23.02.15 Interview mit Bettina Reitz, Fernsehdirektorin des Bayerischen Rundfunks

2014 wurde das Bayerische Fernsehen 50 Jahre alt. 27 Prozent der bayerischen Zuschauer bezeichneten das Bayerische Fernsehen in einer Repräsentativumfrage als ihr liebstes oder zweitliebstes Fernsehprogramm - nur Das Erste ist im Freistaat noch beliebter. Damit erreicht [mehr…]

<h4>Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: </h4>„Die TVthek ist eine Premium-Marke des ORF“

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk:

„Die TVthek ist eine Premium-Marke des ORF“

von am 12.11.2014

TVthek ist nach 5 Jahren größte österreichische Videoplattform

12.11.14 Interview mit Thomas Prantner, Stellvertretender ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien

Am 16. November 2009 startete die TVthek - die Mediathek des ORF. Das Angebot umfasste zum Start 70 on demand angebotene ORF-TV-Sendungen sowie ca. 20 regelmäßige Live-Streams. Heute stellt die ORF-TVthek mehr als 20 Prozent des ORF 1-Programms bzw. mehr als 60 Prozent des ORF 2-Programms als Live-Stream bereit. Zu den bisher schon ca. 200 regelmäßigen Live-Streams [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„Mehr Qualität, weniger Masse“

Filmwirtschaft:

„Mehr Qualität, weniger Masse“

von am 05.11.2014

HDF Kino fordert Paradigmenwechsel bei der Förderung der Kinofilme

05.11.14 Interview mit Dr. Thomas Negele, Vorstandsvorsitzender des HDF Kino

2014 wird für viele Kinobetreiber ein schwieriges Jahr. Dr. Thomas Negele, Vorstandsvorsitzender des HDF Kino, rechnet in einem medienpolitik.net-Gespräch mit einem Minus bei den Besucherzahlen von sechs bis acht Prozent. „Es gibt leider einen Trend, dass die Besucherzahlen seit Jahren insgesamt rückläufig sind. Diesen Trend werden wir auch 2014 Jahr nicht stoppen können“, so Negele. Als [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„Die Zukunft des Films ist nicht eben glänzend“

Filmwirtschaft:

„Die Zukunft des Films ist nicht eben glänzend“

von am 05.11.2014

Das Marketingbudget ist für deutsche Filme viel niedriger als für Hollywood-Filme

05.11.14 Interview mit Prof. Dr. Thorsten Hennig-Thurau, Institut für Marketing und Medien, Universität Münster

Sowohl die Kinobetreiber als auch die EU-Kommission fordern, sowohl bei der Förderung als auch bei der Finanzplanung mehr Geld für das Marketing aufzuwenden, um wieder mehr Besucher für das Kino zu interessieren. Vor allem die Zahl der Jugendlichen ist rückläufig. [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft: </h4>„Was gibt es besseres für unser Land als Film?“

Filmwirtschaft:

„Was gibt es besseres für unser Land als Film?“

von am 02.07.2014

SPIO-Präsidentin fordert Festschreibung des Anteils für Kinokoproduktionen und TV-Produktionen

02.07.14 Interview mit Manuela Stehr, Präsidentin der SPIO und Geschäftsführerin des X-Verleih

In einem medienpolitik.net-Gespräch übt Manuela Stehr, Präsidentin der SPIO, Kritik an der rückläufigen Kofinanzierung bei Kinofilmen und der Vergütung bei der digitalen Verwertung von fiktionalen Angeboten durch die TV-Sender: „Der Begriff „Kinoförderung“ für die TV-Beteiligungen ist nicht richtig gewählt, denn [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Die deutsche Filmförderung muss neu justiert werden“

Filmpolitik:

„Die deutsche Filmförderung muss neu justiert werden“

von am 03.07.2013

Constantin-Film-Vorstand kritisiert zu hohe Anzahl von deutschen Spielfilmen

03.07.13 Interview mit Martin Moszkowicz, Vorstand für Film und Fernsehen, Constantin Film AG

„Die Constantin Film ist mit großem Abstand der einzige deutsche Medienkonzern [mehr…]

Pressemeldung vom 25. April 2013

von am 25.04.2013

Pressemeldung vom 25. April 2013:
Top-Themen auf medienpolitik.net
„Wir bekennen uns zur Filmkultur“: ARD-Filmintendantin Karola Wille bekräftigt Kinofilm-Engagement der ARD im Interview mit medienpolitik.net
Berlin, 25. [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft:</h4> Die Bavaria wird weiterhin die Kinofahne hochhalten

Filmwirtschaft:

Die Bavaria wird weiterhin die Kinofahne hochhalten

von am 02.02.2013

Interview mit Dr. Matthias Esche, Geschäftsführer Bavaria Film

30.01.13 Kurz vor Jahresende 2012 ist einer der aufwendigsten deutschen Spielfilme des vergangenen Jahres in die Kinos gekommen: „Ludwig II.“ Nach vier Wochen hatte der Film über 100.000 Besucher. Damit reiht sich „Ludwig II.“ in die erfolgreiche Phalanx historischer Bavaria-Produktionen wie „Buddenbrooks“ oder „Die Manns“ ein. In einem promedia-Gespräch betont der Bavaria Geschäftsführer Dr. Matthias Esche, dass es Jahre, teilweise Jahrzehnte dauert, bis die Kosten solcher attraktiver Produktionen eingespielt werden. Von 100 Filmen seien im Durchschnitt nur maximal acht bis zehn am Ende wirtschaftlich erfolgreich. [mehr…]