Meinungsbildung

<h4>Medienpolitik:</h4>„Wir brauchen weiterhin eine Medienregulierung“

Medienpolitik:

„Wir brauchen weiterhin eine Medienregulierung“

von am 25.03.2015

Bündnis 90 /Die Grünen sind gegen einen Abbau der Medienregulierung

25.03.15 Interview mit Tabea Rößner, MdB, medienpolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen

„Wir brauchen sicherlich weiterhin eine Regulierung, auch für die neuen Medien“, so die medienpolitische Sprecherin von Bündnis 90 /Die Grünen Tabea Rößner mit Blick auf die Bund-Länderkommission für eine digitale Medienordnung. [mehr…]

<h4>Regulierung: </h4>„Die Meinungsvielfalt ist nicht bedroht“

Regulierung:

„Die Meinungsvielfalt ist nicht bedroht“

von am 19.06.2014

Algorithmen sollten stärker überwacht werden

19.06.14 Interview mit Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz, stellvertretender Vorsitzender der KEK, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Recht der Wirtschaftsregulierung und Medien der Universität Mannheim

Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz, stellvertretender Vorsitzender der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat in einem medienpolitik.net-Gespräch dafür plädiert, die Arbeitsweise von Algorithmen zu überwachen: „Wie anders soll man missbräuchliches Verhalten [mehr…]

<h4>Medienkonvergenz: </h4>„Für mich ist Google das Internet“

Medienkonvergenz:

„Für mich ist Google das Internet“

von am 24.02.2014

Die Rolle von Suchmaschinen bei der Informationssuche im Netz

24.02.14 Von Prof. Dr. Birgit Stark, Pascal Jürgens und Dr. phil. Melanie Magin

Das Internet ist für die Mehrheit der deutschen Bevölkerung mittlerweile zum integralen Bestandteil ihres Alltags geworden. Die zunehmende Vertrautheit mit den vielfältigen Möglichkeiten des Internets hat nicht nur zu einem [mehr…]

<h4>Medienpolitik: </h4>Vielfalt, Partizipation und Transparenz

Medienpolitik:

Vielfalt, Partizipation und Transparenz

von am 04.02.2014

NRW-Landesmediengesetz geht neue Wege.

05.02.14 Von Marc Jan Eumann, Medien-Staatsekretär in NRW

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat am 4. Februar einem Gesetzentwurf zugestimmt, mit dem die Grundlagen für eine wirtschaftlich tragfähige, vielfältige und weiterhin starke Medienlandschaft in NRW geschaffen werden sollen. Der Gesetzentwurf greift hierzu die im Koalitionsvertrag benannten Aufgaben auf und reagiert zugleich auf aktuelle Bedarfe [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>Fünf Mediengruppen teilen sich rund 60 Prozent der Meinungsmacht

Medienpolitik:

Fünf Mediengruppen teilen sich rund 60 Prozent der Meinungsmacht

von am 29.08.2013

MedienVielfaltsMonitor der BLM gibt Aufschluss über Medienkonzentration in Deutschland

29.08.13 ARD, Bertelsmann, Axel Springer, ProSiebenSat.1 sowie das ZDF verfügen über rund 60 Prozent der Meinungsmacht in Deutschland und prägen die Meinungsbildung durch Medien. Dies geht aus dem MedienVielfaltsMonitor für das 1. Halbjahr 2013 hervor [mehr…]

<h4>Medienregulierung:</h4> „Die Politik will die Medienvielfalt stärken“

Medienregulierung:

„Die Politik will die Medienvielfalt stärken“

von am 22.03.2013

22.03.13 Rede von Jacqueline Kraege, Chefin der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, am 21. März 2013, 16.00 Uhr, beim DLM-Symposium 2013 in Berlin

In ihrer ersten öffentlichen medienpolitischen Rede hat die neue Chefin der Staatskanzlei in Rheinland-Pfalz, Jacqueline Kraege, die zugleich die Rundfunkkommission der Länder leitet, Kritik am für Presseverlage geübt [mehr…]

<h4>Presse:</h4> Faire Arbeitsbedingungen auch im Journalismus

Presse:

Faire Arbeitsbedingungen auch im Journalismus

von am 21.02.2013

21.02.13 Stellungnahme von Siegmund Ehrmann, MdB, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, zum öffentlichen Expertengespräch zur "Zukunft der Presse" des Ausschusses für Kultur und Medien

Die Expertenanhörung im Ausschuss für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages zum Zukunft des Qualitätsjournalismus hat die Herausforderungen, denen sich die Medienbranche gegenüber sieht, abermals deutlich dargestellt. [mehr…]

<h4>Presse:</h4> Fairer Wettbewerb sichert die Vielfalt

Presse:

Fairer Wettbewerb sichert die Vielfalt

von am 21.02.2013

21.02.13 Stellungnahme von Burkhardt Müller-Sönksen, medienpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, zum öffentlichen Expertengespräch zur "Zukunft der Presse" des Ausschusses für Kultur und Medien

Sinkende Auflagenzahlen, schrumpfende Anzeigenmärkte und schließlich die Rede vom "Zeitungssterben": die Signale aus der Verlagsbranche waren alarmierend. Entsprechend herrschte im Ausschuss für Kultur und Medien seltene Einigkeit, ein öffentliches Expertengespräch zur Zukunft der Presse durchzuführen. [mehr…]