Urheber

<h4>Medienrecht: </h4>Mogelpackung und Scheinprobleme

Medienrecht:

Mogelpackung und Scheinprobleme

von am 19.10.2016

Der Regierungsentwurf zum Urhebervertragsrecht bedarf beträchtlicher Korrekturen

19.10.16 Von Dr. Jürgen Kasten, Geschäftsführer Bundesverband Regie

In der Auseinandersetzung um das Urhebervertragsrecht ist die Stunde des Parlaments gekommen. Der seit dem 16. März vorliegende Regierungsentwurf (Reg-E) erweist sich nämlich als Verschlimmbesserungs-Gesetz: [mehr…]

<h4>Medienrecht: </h4>Ein Balanceakt

Medienrecht:

Ein Balanceakt

von am 19.10.2016

Reformen im Urheberrecht

19.10.16 Von Dr. Stefan Heck (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestages

Die Novellierung des Urhebervertragsrechts reiht sich ein in eine Vielzahl von Reformvorhaben zum Urheberrecht, die im Koalitionsvertrag 2013 Eingang gefunden haben. Unser gemeinsames Ziel ist hierbei die verbesserte Rechtsdurchsetzung der Urheber. Durch Digitalisierung und [mehr…]

<h4>Medienrecht: </h4>Keine Rolle rückwärts!

Medienrecht:

Keine Rolle rückwärts!

von am 23.08.2016

Tauziehen um das europäische Urheberrecht

23.08.16 Von Dr. Eva Flecken, Director Public Policy & EU Affairs Sky Deutschland

Einige Vertreter der europäischen Institutionen lassen sich zu drastischen Formulierungen hinreißen, wenn es um das europäische Urheberrecht geht. So manch einer erliegt der eigenen Emotionalität bei Fragen des grenzüberschreitenden Zugriffs auf Bewegtbild-Inhalte. Wer hätte vermutet, dass ausgerecht ein sperriges Thema wie das Urheberrecht derartig [mehr…]

<h4>Medienpolitik: </h4>„Auf dieses Gesetz können wir gut verzichten“

Medienpolitik:

„Auf dieses Gesetz können wir gut verzichten“

von am 27.05.2016

Kritik am Regierungsentwurf für das Urhebervertragsrecht hält an

27.05.16 Interview mit Prof. Dr. Gerhard Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Sprecher der Initiative Urheberrecht

Der Bundesrat hat den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Urhebervertragsrechts am 13. Mai ohne Einwendungen passieren lassen. [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4> Die Pluralität europäischer Kultur steht auf dem Spiel

Medienpolitik:

Die Pluralität europäischer Kultur steht auf dem Spiel

von am 18.04.2016

Der Digitale Binnenmarkt – die Situation für die Filmindustrie

18.04.2016 Von Dr. Stefan Lütje, Partner der Anwaltssozietät Greenberg Traurig Germany, LLP

Während Europa um Einheit in zentralen Fragen wie der Flüchtlingskrise, einem drohenden Brexit, letztlich um nicht weniger als den Erhalt einer einheitlichen Wirtschafts- und Währungsunion ringt, arbeitet die Brüsseler [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4> Unser Urheberrechtssystem ist überkomplex

Medienpolitik:

Unser Urheberrechtssystem ist überkomplex

von am 24.02.2016

Die kollektive Rechtewahrnehmung durch Verwertungsgesellschaften wird reformiert

25.02.16 Von Heiko Maas (SPD) Bundesministers der Justiz und für Verbraucherschutz

50 Jahre Urheberrechtsgesetz – da könnte man als Politiker nostalgisch werden, denn vor einem halben Jahrhundert war es offenbar viel einfacher, ein neues Urheberrecht zu machen. Damals ist der Gesetzentwurf [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4> Eine juristische Delikatesse

Medienpolitik:

Eine juristische Delikatesse

von am 10.02.2016

Die Novelle des Urhebervertragsrechts erscheint klar europarechtswidrig.

10.2.16 Von Prof. Dr. Stephan Ory, Direktor am Institut für Europäisches Medienrecht (EMR) in Saarbrücken/Brüssel

Im Referentenentwurf des Urhebervertragsrechts ist das Urheberrechtsuniversum klar in oben und unten unterteilt. Oben, da leben die Verwerter. Das sind die Anbieter von Radio und TV, die Verleger von Zeitungen, Zeitschriften und Büchern, Tonträgerhersteller und Theater. Unten, da leben die Kreativen. [mehr…]

<h4>Urheberrecht: </h4>„Die ARD ist ein kommerzieller Betrieb“

Urheberrecht:

„Die ARD ist ein kommerzieller Betrieb“

von am 26.11.2014

ARD diskutiert über Einführung von Creative-Commons-Lizenzen – Komponisten protestieren

26.11.14 Interviews mit Christoph Rinnert, Vorstandsmitglied im Composers Club ( Berufsverband der Auftragskomponisten), und Wolfgang Utz, Unternehmenssprecher des SWR

Seit langem kursiert innerhalb der ARD ein vertrauliches Positionspapier, in dem dargelegt wird, ob und wie öffentlich-rechtliche Sender ihre Inhalte unter Creative-Commons-Lizenzen zur Verfügung stellen sollten. Die Online-Plattform iRights.info, die seit langem für Open Access und den freien Zugang [mehr…]

<h4>Urheberrecht: </h4>„Deutschland sollte ein Beispiel setzen“

Urheberrecht:

„Deutschland sollte ein Beispiel setzen“

von am 26.11.2014

Eine europaweite Harmonisierung des Urheberrechts ist erforderlich

26.11.14 Interview mit Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Sprecher der Initiative Urheberrecht

Die Initiative Urheberrecht hat das Vorhaben von EU-Kommissar Günther Oettinger begrüßt, im Rahmen der Digitalen Agenda auch große Online-Unternehmen wie Google zur Vergütung von Urhebern und ausübenden Künstlern heranzuziehen, wenn sie von den Werken dieses Personenkreises profitieren. Das solle auch für Firmen gelten, deren Dienste den Verbrauchern den Zugriff auf die Werke [mehr…]

<h4>Jugendmedienschutz: </h4>Verantwortung im Kontext neuer Realitäten

Jugendmedienschutz:

Verantwortung im Kontext neuer Realitäten

von am 14.04.2014

KJM im Dialog

14.04.14 Grußwort von Siegfried Schneider, Vorsitzender der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) und Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Der Vorsitzende der KJM, Siegfried Schneider, forderte Bund, Länder und Wirtschaft bei der Veranstaltung „KJM im Dialog“ in Berlin dazu auf, gemeinsam Verantwortung für einen Jugendmedienschutz in einer von rasanten [mehr…]