Urheberrecht

<h4>Urheberrecht: </h4>Das Internet kann der Demokratie nützen oder schaden

Urheberrecht:

Das Internet kann der Demokratie nützen oder schaden

von am 02.03.2015

Das Urheberrecht muss kultur- und medienpolitische Handschrift tragen

02.03.15 Von Prof. Dr. Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien

Nach Jahren der Euphorie, in denen das Internet als Inbegriff des Fortschritts gepriesen wurde, stehen wir heute vor einer Situation, die man mit dem Platzen der Dotcom-Blase im Jahr 2000 vergleichen könnte. So wie sich damals ökonomische Gewinnerwartungen in Form von Spekulationen auf stetig steigende Aktienkurse am Neuen Markt nicht erfüllt haben, so [mehr…]

<h4>Netzpolitik: </h4>„Wir werben für die Potenziale der Digitalisierung“

Netzpolitik:

„Wir werben für die Potenziale der Digitalisierung“

von am 25.02.2015

Ausschuss Digitale Agenda im Deutschen Bundestag existiert seit einem Jahr

25.02.15 Interview mit Jens Koeppen, Vorsitzender des Ausschusses Digitale Agenda im Deutschen Bundestag

Mit dem Ausschuss "Digitale Agenda" hat der Deutsche Bundestag zum ersten Mal ein ständiges parlamentarisches Gremium, das sich den aktuellen netzpolitischen Themen widmet. Im Ausschuss sollen die [mehr…]

<h4>Urheberrecht: </h4>Die Reformdebatte hat begonnen

Urheberrecht:

Die Reformdebatte hat begonnen

von am 26.01.2015

Erste Zwischenbilanz nach den Wahlen 2014

26.01.15 Von Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Sprecher der Initiative Urheberrecht

Nach den Wahlen ist 2014 die Debatte um die Reform des Urheberrechts neu gestartet. Gerhard Pfennig, Sprecher der Initiative Urheberrecht, zieht eine erste Zwischenbilanz zum Jahresanfang. 1. Bundesregierung und Bundestag: Wir erinnern uns: Die große Koalition hat der Urheberrechtspolitik, vor allem der Verbesserung der Situation der Urheber/innen und ausübenden Künstler/innen in ihrem Koalitionsvertrag ungewöhnlich viel Raum gewidmet. [mehr…]

Pressemeldung vom 27. November 2014

Pressemeldung vom 27. November 2014

von am 27.11.2014

TOP-Themen auf medienpolitik.net

Komponisten protestieren gegen weitere Einführung von Creative-Commons-Lizenzen in der ARD
Plattformbetreiber sollen Nutzungsgebühren für verbreitete Inhalte zahlen

Berlin, 27. November 2014. Aktuelle [mehr…]

<h4>Urheberrecht: </h4>„Deutschland sollte ein Beispiel setzen“

Urheberrecht:

„Deutschland sollte ein Beispiel setzen“

von am 26.11.2014

Eine europaweite Harmonisierung des Urheberrechts ist erforderlich

26.11.14 Interview mit Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Sprecher der Initiative Urheberrecht

Die Initiative Urheberrecht hat das Vorhaben von EU-Kommissar Günther Oettinger begrüßt, im Rahmen der Digitalen Agenda auch große Online-Unternehmen wie Google zur Vergütung von Urhebern und ausübenden Künstlern heranzuziehen, wenn sie von den Werken dieses Personenkreises profitieren. Das solle auch für Firmen gelten, deren Dienste den Verbrauchern den Zugriff auf die Werke [mehr…]

<h4>Leistungsschutzrecht: </h4>Kreative Leistungen müssen honoriert werden

Leistungsschutzrecht:

Kreative Leistungen müssen honoriert werden

von am 20.10.2014

Starke Leistungsschutzrechte für digitale Medienmärkte

20.10.14 Von Maren Ruhfus, Geschäftsführerin Kommunikation & Politische Strategie, VG Media

Die privaten Medien sorgen tagtäglich für eine einzigartige Medienvielfalt in Deutschland. Kreative in den Redaktionen von Fernsehen, Radio und Pressehäusern verkleben mit ihrer Kreativität, ihrer Phantasie, Erfahrung und Empirie, mit Farbe, Musik und Wortwitz die einzelnen Beiträge zu Programmfolgen und Schlagzeilen [mehr…]

<h4>Kreativwirtschaft: </h4>„Beim Urheberrecht machen wir nicht Halt“

Kreativwirtschaft:

„Beim Urheberrecht machen wir nicht Halt“

von am 07.10.2014

Deutsche Content Allianz will sich an der Umsetzung der Digitalen Agenda aktiv beteiligen

07.10.14 Interview mit Jürgen Doetz, Deutsche Content Allianz (DCA)

Die Deutsche Content Allianz, zu der wichtige Medienverbände und Inhalteproduzenten gehören, will sich künftig in der Politik und Gesellschaft noch stärker Gehör schaffen. So will die DCA bei der Umsetzung der Agenda, „engagiert mitmischen“, wie Jürgen Doetz in einem medienpolitik.net-Gespräch betonte. Doetz äußerte die Hoffnung, dass die Ausgrenzung der Kultur-und Kreativwirtschaft bei der [mehr…]

<h4>Urheberrecht: </h4>„Ein europäisches Urheberrecht ist eine Horrorvorstellung“

Urheberrecht:

„Ein europäisches Urheberrecht ist eine Horrorvorstellung“

von am 14.07.2014

Initiat. Urheberecht fordert Ausbau d. Geräteabgabe

14.07.14 Interview mit Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Vorsitzender der „Initiative Urheberrecht“

Die Initiative Urheberrecht gehört mit zu den wichtigsten Treibern/Befürwortern eines besseren Schutzes des geistigen Eigentums in der digitalen Medienwelt. Sie vertritt dabei vor allem die Interessen der Urheber und ausübenden Künstler. In einem medienpolitik.net-Interview betont Prof. Dr. Gerhard Pfennig [mehr…]

<h4>Regulierung: </h4>„Das Netz lässt sich mit herkömmlichen Mitteln schwer regulieren“

Regulierung:

„Das Netz lässt sich mit herkömmlichen Mitteln schwer regulieren“

von am 21.05.2014

Digitaler Kodex für Deutschland?

21.05.14 Interview mit Dr. Till Kreutzer, Rechtsanwalt und Partner bei der Rechtsanwaltskanzlei iRights.Law sowie Gründungsmitglied und Redakteur von iRights.info

„Braucht Deutschland einen digitalen Kodex?“ – ein Projekt vom Deutschen Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) wurde bei dem unabhängigen Think Tank „iRights.Lab“ in Auftrag gegeben. Dr. Till Kreutzer [mehr…]

<h4>Urheberrecht: </h4>Die Medien- und Kreativwirtschaft braucht einen verlässlichen Rahmen

Urheberrecht:

Die Medien- und Kreativwirtschaft braucht einen verlässlichen Rahmen

von am 05.05.2014

Ist das urheberrechtspolitische Programm der Koalition schon Makulatur?

05.05.14 Von Dr. Ole Jani, Partner bei CMS Hasche Sigle, Berlin

Die Aussagen im Koalitionsvertrag der "großen Koalition" zum Urheberrecht haben in der Kultur- und Medienwirtschaft die Hoffnung geweckt, dass diese Koalition erforderliche Anpassungen des Urheberrechts vornehmen und dabei die Notwendigkeit eines starken Urheberrechtsschutzes in der digitalen Welt nicht in Frage stellen wird. [mehr…]