10.06.15 Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Medien zu den Digitalstrategien im Mediensektor

von am 15.06.2015


 

© Deutscher Bundestag 2015

Hat Qualitätsjournalismus im Zeitalter der Digitalisierung eine Chance? Diese Frage hat der Ausschuss für Kultur und Medien am Mittwoch, 10. Juni 2015, in einem öffentlichen Fachgespräch unter Vorsitz von Siegmund Ehrmann (SPD) fünf Medienexperten gestellt. Deren Einschätzung ist einhellig positiv: Vermutlich werde das Medienangebot individualisierter, vielfältiger und interaktiver, so ihre Prognose.

Liste der geladenen Sachverständigen

  • Susann Hoffmann, Geschäftsführerin, Edition F
  • Dr. Dietrich von Klaeden, Head of Public Affairs, Axel Springer SE
  • Dr. Susanne Pfab, Generalsekretärin der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD)
  • Dr. Tobias Schmid, Bereichsleiter Medienpolitik der Mediengruppe RTL Deutschland GmbH
  • Thomas Schultz-Homberg, Leiter der Abteilung Elektronische Medien, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Eine Zusammenfassung der Sitzung können Sie hier nachlesen.

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen