22.03.17 – Öffentliches Fachgespräch zum Thema „Künstliche Intelligenz und Robotik“ im Ausschuss Digitale Agenda

von am 23.03.2017

© Deutscher Bundestag

Experten: Haftung von Schäden durch künstliche Intelligenz regeln

Experten sehen Regelungsbedarf bei der Haftung von Schäden, die durch Systeme künstlicher Intelligenz verursacht werden. Das zeigte ein öffentliches Fachgespräch des Ausschusses Digitale Agenda unter Leitung von Jens Koeppen (CDU/CSU) am Mittwoch, 22. März 2017. Die Mehrheit der Sachverständigen war der Meinung, dass die technologische Entwicklung eine Neuregelung von Haftungsfragen und Versicherungsmodellen erfordere. Als weiteres zentrales Problem benannten sie den Datenschutz. Gleichzeitig plädierten sie dafür, die Chancen künstlicher Intelligenz zu würdigen und zu fördern.

Liste der geladenen Sachverständigen:

  • Prof. Dr. Frank Kirchner, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI), Robotics Innovation Center
  • Fabian Westerheide, Bundesverband Deutscher Startups e. V., Koordinator Künstliche Intelligenz
  • Prof. Dr. Raúl Rojas, Freie Universität Berlin, Fachbereich für Mathematik und Informatik
  • Enno Park, Cyborgs e. V.
  • Matthias Spielkamp, AlgorithmWatch gGmbH

Eine Zusammenfassung der Sitzung können Sie hier nachlesen.

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen