Archiv Juli 2013

<h4>Medienregulierung:</h4>Das Prinzip „Must be found“ ist fragwürdig

Medienregulierung:

Das Prinzip „Must be found“ ist fragwürdig

von am 04.07.2013

Connected TV - Sündenfall der Rundfunkregulierung?

04.07.13 Von Nadja Hirsch (FDP), Abgeordnete im Europäischen Parlament, medienpolitische Sprecherin der FDP

Stellen Sie sich vor, Sie suchen im Internet nach einem Videobeitrag zur letzten Papstwahl. Je nachdem, wo Sie diesen Beitrag finden, kann er vollkommen unterschiedlich reguliert sein: [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Die deutsche Filmförderung muss neu justiert werden“

Filmpolitik:

„Die deutsche Filmförderung muss neu justiert werden“

von am 03.07.2013

Constantin-Film-Vorstand kritisiert zu hohe Anzahl von deutschen Spielfilmen

03.07.13 Interview mit Martin Moszkowicz, Vorstand für Film und Fernsehen, Constantin Film AG

„Die Constantin Film ist mit großem Abstand der einzige deutsche Medienkonzern [mehr…]

<h4>Filmpolitik:</h4>„Die FFG-Novelle ist auch ein Signal gegenüber Karlsruhe“

Filmpolitik:

„Die FFG-Novelle ist auch ein Signal gegenüber Karlsruhe“

von am 03.07.2013

Alle Bundestagsparteien wollen den deutschen Film fördern, setzen aber unterschiedliche Akzente - ein Vergleich der Themen und Konzepte

03.07.13 Zur Bilanz von vier Jahren Filmpolitik und zu einem Ausblick auf kommende Aufgaben, Fragen an die Film- und medienpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Die Quote ist definitiv nicht das Maß aller Dinge“

Rundfunk:

„Die Quote ist definitiv nicht das Maß aller Dinge“

von am 01.07.2013

37 Prozent des Programms des Ersten sind fiktionale Formate

01.07.13 Interview mit Volker Herres, Programmdirektor ARD

In einem medienpolitik.net-Interview hat Volker Herres Programmdirektor des Ersten betont, „nur mit erfolgreichen Vollprogrammen [mehr…]

Pressemeldung vom 1. Juli 2013

von am 01.07.2013

Pressemeldung

TOP-Themen auf medienpolitik.net

Volker Herres: „Die Quote ist definitiv nicht das Maß aller Dinge“
Kathrin Zechner: „Der ORF – weiterhin ein unverwechselbares Leitmedium“

Berlin, [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Der ORF will unverwechselbares Leitmedium sein“

Rundfunk:

„Der ORF will unverwechselbares Leitmedium sein“

von am 01.07.2013

Der ORF erreicht viele Jugendliche und bietet eine umfangreiche kulturelle Berichterstattung

01.07.13 Interview mit Kathrin Zechner, Programmdirektorin des ORF

Der ORF rechnet damit, dass 2014 der Ausgleich für Gebührenbefreiungen – die sogenannte Refundierung – in Höhe von 30 Millionen Euro wegfällt. [mehr…]