Medienpolitik

<h4>Rundfunk: </h4>„Wir stellen uns den höheren Anforderungen“

Rundfunk:

„Wir stellen uns den höheren Anforderungen“

von am 22.01.2014

MDR beschließt Zukunftskonzept

22.01.14 Interview mit Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des MDR

Mit einem Entwicklungsplan für die nächsten vier Jahre hat der MDR die Weichen für die künftige Ausrichtung seiner Programme und Inhalte in einem zunehmend konvergenten digitalen Wettbewerbsumfeld gestellt. Im Mittelpunkt der unternehmerischen Planung steht eine neu ausgerichtete Angebotsstrategie, [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>„Privates Fernsehen hat einen öffentlichen Auftrag“

Rundfunk:

„Privates Fernsehen hat einen öffentlichen Auftrag“

von am 15.01.2014

Rundfunkbeitrag auch für private Medien zu nutzen

15.01.14 Interview mit Dr. Jürgen Brautmeier, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten und Direktor der LfM NRW

In einem medienpolitik.net-Gespräch hat sich Dr. Jürgen Brautmeier, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten dafür ausgesprochen, Rundfunkgebühren auch für andere Medien zu nutzen: Der private Rundfunk erfüllt nach Auffassung Brautmeiers heute einen Grundversorgungsauftrag. [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>Volle Rückzahlung der Mehreinnahmen

Rundfunk:

Volle Rückzahlung der Mehreinnahmen

von am 15.01.2014

Öffentlich-rechtlichen Rundfunk auf Grundversorgungsauftrag konzentrieren

15.01.14 Von Burkhardt Müller-Sönksen, Rechtsanwalt, Hamburg

Die sich abzeichnenden Mehreinnahmen von 1,146 Milliarden Euro in der aktuellen Gebührenperiode 2013-2016 zeigen: ARD, ZDF, DLF und einige Ministerpräsidenten haben mit ihren früheren Aussagen zur Aufkommensneutralität des neuen Gebührenmodells ein erhebliches Glaubwürdigkeitsproblem. [mehr…]

<h4>Urheberrecht:</h4>Es bleibt nur die Hoffnung

Urheberrecht:

Es bleibt nur die Hoffnung

von am 13.01.2014

Wie will die neue Koalition die Kreativwirtschaft gegen digitale Ausplünderung schützen?

13.01.14 Von Dr. Matthias Leonardy, Geschäftsführer der GVU - Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V.

Versuchen wir nicht zu fragen, was aus den Koalitionsplänen von 2009 zum Urheberrechtsschutz geworden ist. Tun wir, als sei hierfür ein neuer Morgen angebrochen. Wer im neuen Koalitionsvertrag sucht, braucht die kritische Sorgfalt eines biblischen Exegeten. [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>Regulierung meets Konvergenz

Rundfunk:

Regulierung meets Konvergenz

von am 09.01.2014

Der private Rundfunk inmitten seiner größten Herausforderung

09.01.14 Von Dr. Tobias Schmid, Vorstandsvorsitzender des VPRT und Bereichsleiter Medienpolitik von RTL Deutschland

Deutschlands Privatfernsehen feiert runden Geburtstag. Am Neujahrstag bzw. am 02.01.1984 erblickten Sat.1 und RTL – an dieser Stelle einen Glückwunsch an den Erstgeborenen nach München – das Licht der Welt. [mehr…]

<h4>Medienpolitik: </h4>Eine Medienpolitik von Großen für Große

Medienpolitik:

Eine Medienpolitik von Großen für Große

von am 18.12.2013

Kritik an den Plänen der großen Koalition bei Medien, Netzpolitik und Urheberrecht.

18.12.13 Von Tabea Rößner, Mitglied des Deutschen Bundestages, medienpolitische Sprecherin von B90/Die Grünen

Eine große Koalition ließ hoffen, dass einige der dringendsten Themen nun auf die Agenda gesetzt werden. Der Ausblick, den der Koalitionsvertrag uns bietet, ist jedoch ernüchternd. [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4> „Die Grenzen zwischen den Medienkanälen fallen“

Medienpolitik:

„Die Grenzen zwischen den Medienkanälen fallen“

von am 18.12.2013

Hamburg leitet Arbeitsgruppe der Länder für einen Medienstaatsvertrag

18.12.13 Interview mit Olaf Scholz (SPD), Erster Bürgermeister Hamburgs

In einem medienpolitik-Interview setzt sich Olaf Scholz, Erster Bürgermeister Hamburgs, nachdrücklich für einen Medienstaatsvertrag ein. [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>Große Koalition stellt Weichen für die digitale Medienordnung

Medienpolitik:

Große Koalition stellt Weichen für die digitale Medienordnung

von am 27.11.2013

27.11.13 Von medienpolitik.net Redaktion

Die Stärkung der Urheber durch eine größere Verantwortung der Provider sowie eine Überarbeitung des Urhebervertragsrechtes und eine neue konvergente Medienordnung sieht der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD im Bereich der Medien vor. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Das Thema ‚trimediales Jugendangebot‘ bleibt auf dem Tisch“

Rundfunk:

„Das Thema ‚trimediales Jugendangebot‘ bleibt auf dem Tisch“

von am 27.11.2013

Länder befürworten weiterhin für trimediales Jugendangebot von ARD und ZDF

27.11.13 Fragen an Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei von Sachsen-Anhalt, Jacqueline Kraege, Chefin der Staatskanzlei von Rheinland-Pfalz und Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und Intendant des NDR

Die Ministerpräsidenten der Länder haben auf ihrer Jahrestagung in Heidelberg wiedererwarten noch kein grünes Licht für das Konzept gegeben eines ARD-ZDF-Jugendangebotes gegeben. [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>Weg frei für einen schlanken Medienelefanten

Medienpolitik:

Weg frei für einen schlanken Medienelefanten

von am 25.11.2013

Ebnet die Große Koalition den Weg für eine starke konvergente Medienordnung?

25.11.13 Von Lutz Reulecke, Vice President Regulatory Affairs & Public Policy Sky Deutschland

Im Juni kam die wohl späteste Elefantenrunde aller Zeiten im Rahmen der Eröffnungsgala des 25. Medienforums NRW zusammen. [mehr…]