Medienpolitik

<h4>Rundfunk: </h4>„Man darf auf die Umsetzung gespannt sein“

Rundfunk:

„Man darf auf die Umsetzung gespannt sein“

von am 31.03.2014

Es ist für die Rundfunkfreiheit nicht von Nutzen, wenn Regierungsvertreter in den Rundfunkgremien sitzen.

31.03.14 Interviews mit Prof. Dr. Karl-Eberhard Hain, Direktor des Instituts für Rundfunkrecht Köln, und Tabea Rößner (B90/Grüne), medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion B90/Grüne

Der ZDF-Staatsvertrag ist in wesentlichen Teilen verfassungswidrig. Die Regelungen über die Zusammensetzung des Fernsehrats und des Verwaltungsrats des Senders verstoßen gegen die Rundfunkfreiheit, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. [mehr…]

<h4>Musikwirtschaft: </h4>„Der digitale Raum muss aktiver gestaltet werden“

Musikwirtschaft:

„Der digitale Raum muss aktiver gestaltet werden“

von am 27.03.2014

Transformationsprozesse der Kreativwirtschaft müssen genauso gefördert werden wie in der Automobilindustrie

27.03.14 Rede von Prof. Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Musikindustrie e. V.

Ich möchte bewusst nicht an das Kapitel der digitalen Debatte anknüpfen. Statt dessen möchten wir gerade auch mit dieser Konferenz dazu anregen, Themen der digitalen Agenda, die in der Vergangenheit oft losgelöst voneinander [mehr…]

<h4>Musikwirtschaft: </h4>„Der Kern jeglicher Kreativökonomie bleibt der Künstler“

Musikwirtschaft:

„Der Kern jeglicher Kreativökonomie bleibt der Künstler“

von am 27.03.2014

Musik und kreative Inhalte sind ein unabdingbarer Kultur- und nachhaltiger Wirtschaftsfaktor

27.03.14 Rede von Philip Ginthör, Geschäftsfüher der Sony Music GSA

Von wem und wie wurde der Musikwirtschaft eigentlich der Stecker gezogen? Und warum ist sie jetzt Role Model und verzeichnet weltweit nicht nur Anerkennung anderer Mediengattungen - sondern auch (moderates) Wachstum in den weltweit wichtigen Märkten?! [mehr…]

<h4>Rundfunkregulierung: </h4>Staatsfern, parteienfern, weiter nicht modern?

Rundfunkregulierung:

Staatsfern, parteienfern, weiter nicht modern?

von am 26.03.2014

Zur Entscheidung des BVerfG in Sachen ZDF-Staatsvertrag

26.03.14 Von Dr. Jörg Ukrow, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Institut für Europäisches Medienrecht e.V. (EMR)

Der Erste (Grundrechte-)Senat des Bundesverfassungsgerichts hatte über zwei identische Anträge der Landesregierung von Rheinland-Pfalz und des Hamburger Senats zur Zusammensetzung und zum Verfahren [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>Nicht schon wieder die Glaubensfrage

Rundfunk:

Nicht schon wieder die Glaubensfrage

von am 24.03.2014

Radiobranche fordert „Euro-Chip“

24.03.14 Von Prof. Dr. Stephan Ory, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR)

Ein „Digitalradio-Gipfel“ fand unlängst beim Bayerischen Rundfunk in München statt. Die einen berichteten danach von einem wichtigen Impuls. Die anderen sprachen von einem Hochamt [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>„Das Fernsehen braucht Qualitätsstandards“

Rundfunk:

„Das Fernsehen braucht Qualitätsstandards“

von am 21.03.2014

Reformstau in Deutschland

21.03.14 Abschlussdiskussion beim DLM-Symposium "Regulierungsziele für den konvergenten Rundfunk"

Der Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten Dr. Jürgen Brautmeier beklagte beim DLM-Symposion in Berlin „die immer größeren Unwuchten“ im Bereich der digitalen Medienwelt. [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>„Das Fernsehen muss sich neu erfinden“

Rundfunk:

„Das Fernsehen muss sich neu erfinden“

von am 21.03.2014

Andere Geschichten – gewandelte Märkte – vielfältige Geschäftsmodelle: Erfindet sich das Fernsehen neu?

21.03.14 Rede von Prof. Dr. Susanne Stürmer, Präsidentin, Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ (HFF)

Anlässlich des DLM-Symposiums 2014 "Reichweiten – Inhalte – Regulierung: Wie finanziert sich der konvergente Rundfunk?" sprach Frau Prof. Dr. Susanne Stürmer in ihrer Keynote über die Entwicklung der Fernseh- [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>UKW hat keine Zukunft

Rundfunk:

UKW hat keine Zukunft

von am 13.03.2014

ARD wird bis Ende 2014 DAB+-Strategie vorlegen

13.03.14 Rede von Dr. Willi Steul, Intendant des Deutschlandradios

Es lohnt sich, den Betrachtungswinkel zu weiten. Die digitale terrestrische Verbreitung von Radio ist eine Weichenstellung nicht nur für uns Programm-Macher. Es handelt sich um einen technologischen Paradigmenwechsel mit erheblichen wirtschafts- und industrierelevanten Implikationen [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Die Filmwirtschaft ist auf Wachstum angewiesen“

Rundfunk:

„Die Filmwirtschaft ist auf Wachstum angewiesen“

von am 10.03.2014

Produzentenallianz fordert Lizenzmodell für Paradigmenwechsel bei TV-Produktionen

10.03.14 Interview mit Dr. Christoph E. Palmer, Geschäftsführer Deutsche Produzentenallianz

Die Film- und Fernsehproduzenten fordern, einen Teil der Mehreinnahmen der öffentlich-rechtlichen Sender durch den Rundfunkbeitrag ins Programm zu investieren. [mehr…]

<h4>Rundfunk: </h4>Grenzenlos, crossmedial oder doch analog?

Rundfunk:

Grenzenlos, crossmedial oder doch analog?

von am 07.03.2014

Zur Jugendstrategie der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

07.03.14 Von Claus Grewenig, Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

So richtig schlau wird man in den letzten Monaten aus den Bemühungen von ARD und ZDF hinsichtlich einer „Verjüngungskur“ ihrer Angebote nicht. Eine Zeit lang argumentieren ARD und ZDF [mehr…]