Top Thema: Medienregulierung

Top Thema: Medienregulierung

„Die Medienbranche wartet auf Entscheidungen"

Eine Ausweitung der Plattformregulierung auf alle Endgeräte ist nicht sinnvoll

20.04.15 Von Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, München, ehemaliger Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Die von den Ministerpräsidenten gemeinsam mit der Bundeskanzlerin im Dezember 2014 eingesetzte Bund – Länder – Kommission hat inzwischen ihre Tätigkeit aufgenommen. Jetzt kommt es darauf an, dass die Länder im Zusammenwirken mit dem Bund ihre Verantwortung wahrnehmen [...].

zum Beitrag

<h4>Rundfunk:</h4>Das Radio ist unter Druck

Rundfunk:

Das Radio ist unter Druck

Der private Hörfunk benötigt bessere politische Rahmenbedingungen

15.04.15 Von Klaus Schunk, Geschäftsführer Radio Regenbogen, Vizepräsident des VPRT

Björn Böhning, der Chef der Senatskanzlei in Berlin, bezeichnete Radio vor einiger Zeit als „das Stiefkind der Rundfunkregulierung“ – so unrecht hat er damit nicht: Dort, wo Rundfunk drauf steht, ist häufig nur Fernsehen drin oder vor allem Fernsehen gemeint. Das beste Beispiel dafür ist [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Radio ist der perfekte Begleiter“

Rundfunk:

„Radio ist der perfekte Begleiter“

Heute hören ebenso viele Deutsche Radio wie vor fünf Jahren

15.04.15 Interview mit Lutz Kuckuck, Geschäftsführer Radiozentrale

Mehr als Dreiviertel der Deutschen (78,3% oder 57,6 Millionen) schalten tagtäglich ihr Radio ein. Sie bleiben weiterhin länger als vier Stunden dran (242 Minuten), so die aktuelle ma-Analyse. Eine Auswertung der Radiozentrale im Fünfjahresvergleich zeigt die kontinuierlich stabile Reichweiten-Performance des Mediums [mehr…]

<h4>Netzpolitik:</h4>„Man könnte das Wettbewerb 3.0 nennen”

Netzpolitik:

„Man könnte das Wettbewerb 3.0 nennen”

Anforderungen an die künftige europäische Telekommunikationsordnung

12.04.15 Von Dr. Andrea Huber, Geschäftsführerin, ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.

Am 25. März hat sich die EU-Kommission auf die wesentlichen Leitlinien für die Schaffung eines digitalen Binnenmarkts verständigt. Zu den Themenkomplexen „Zugang zu digitalen Gütern und Dienstleistungen“, „Rahmenbedingungen für den Erfolg digitaler Netze und Dienstleistungen“ [mehr…]

<h4>Musikwirtschaft:</h4>„Die Piraterie gibt es trotz Streaming weiterhin“

Musikwirtschaft:

„Die Piraterie gibt es trotz Streaming weiterhin“

Musikindustrie mit Umsatzplus: Vielfalt von Cloud bis Vinyl

09.04.15 Interview mit Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Musikindustrie

Der Musikmarkt ist 2014 in Deutschland um 1,8 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro gewachsen. Einen großen Anteil haben die Erlöse aus Musikstreaming-Angeboten mit einer Steigerung um 78,6 Prozent. Bei einem Umsatz von [mehr…]

Anzeige

<h4>Rundfunk:</h4>„Die 17,50 Euro waren eine Punktlandung“

Rundfunk:

„Die 17,50 Euro waren eine Punktlandung“

Das Jugendangebot soll 2016 starten und die Rundfunkgebühr bis 2020 stabil bleiben

07.04.15 Interview mit Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei von Sachsen-Anhalt

Bis Ende des Jahres wollen die Länder den Staatsvertrag zum Online-Jugendangebot von ARD und ZDF verabschieden. Das kündigte Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei in Sachsen Anhalt, [mehr…]

<h4>Urheberrecht:</h4>Urheberrecht und Kartellrecht als Einheit sehen

Urheberrecht:

Urheberrecht und Kartellrecht als Einheit sehen

Gelingt beim Urheberrecht auf europäischer Ebene jetzt der große Wurf?

01.04.15 Von Dr. Ole Jani, Partner bei CMS Hasche Sigle

Die Bundesregierung hat trotz ambitionierter Pläne in dieser Legislaturperiode im Urheberecht noch immer keine Akzente gesetzt. Zwar hat die Kulturstaatsministerin Monika Grütters vor kurzem ihre Vorstellungen für die Weiterentwicklung des Urheberrechts skizziert. [mehr…]

<h4>Filmwirtschaft:</h4>Europa braucht die Kinos

Filmwirtschaft:

Europa braucht die Kinos

Digitaler Binnenmarkt – Konsequenzen für die Kinos

01.04.15 Von Dr. Andreas Kramer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des HDF-Kino

Die von Günther Oettinger, EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, auf dem European Film Forum am 9. Februar 2015 in Berlin präsentierten Planungen zu einem digitalen Binnenmarkt [mehr…]

<h4>Netzpolitik:</h4>„Welche gesellschaftliche Bedeutung hat Erinnerung?“

Netzpolitik:

„Welche gesellschaftliche Bedeutung hat Erinnerung?“

Vom „Vergessen“ in digitalen Zeiten

31.03.15 Rede von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Bei oberflächlicher Betrachtung scheint das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 13. Mai 2014 in dem das Gericht, zwar nicht ausdrücklich, aber nach Meinung vieler Kommentatoren, ein „right to be forgotten“ [mehr…]

<h4>Urheberrecht:</h4>„Keine fundamentalistische Debatte mehr“

Urheberrecht:

„Keine fundamentalistische Debatte mehr“

Bundesjustizminister plant mehrere Reformen beim Urheberrecht

30.03.15 Interview mit Heiko Maas (SPD), Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

Nach langem Stillstand beim Urheberrecht will Bundesjustizminister Heiko Maas nun Tempo machen. In einem medienpolitik.net-Gespräch [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>Kulturelle Agenda trifft Digitale Agenda – kein Widerspruch

Medienpolitik:

Kulturelle Agenda trifft Digitale Agenda – kein Widerspruch

Die Kreativwirtschaft ist die Kernbranche der digitalen Ökonomie

26.03.15 Von Prof. Dieter Gorny, der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes der Musikindustrie BVMI

Es ist eine vielgenutzte Aussage, aber sie bringt es auf den Punkt: Wir befinden uns technologisch und gesellschaftlich in einem Transformationsprozess ungeheuren Ausmaßes. So schnell und so tiefgreifend [mehr…]

<h4>Medienpolitik:</h4>„Medienregulierung aus einem Guss ist möglich“

Medienpolitik:

„Medienregulierung aus einem Guss ist möglich“

Bitkom fordert abgestufte Regulierung und mehr empirischen Belege für einen Regelungsbedarf

25.03.15 Interview mit Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Bitkom

Der Bitkom erwartet von den Verhandlungen des Bundes und der Länder über eine neue Medienordnung, dass es Interessen von Infrastruktur- oder Plattformanbietern besser Rechnung trägt. „Anpassungsbedarf“ [mehr…]

<h4>Medienordnung:</h4>Demokratie benötigt Meinungsvielfalt

Medienordnung:

Demokratie benötigt Meinungsvielfalt

Herausforderung an eine digitale Medienordnung

23.03.15 Von Prof. Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien

In seinem Fernsehfilm „Welt am Draht“ erleben wir die computergesteuerte Simulation einer ganzen Kleinstadt. Inszeniert hat dies Rainer Werner Fassbinder. Der Film stammt aus dem Jahr 1973. Realitäten werden in Frage gestellt. [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>„Für uns ist die Streitfrage abschließend geklärt“

Rundfunk:

„Für uns ist die Streitfrage abschließend geklärt“

ProSiebenSat.1 wirbt bereits regional

19.3.15 Interview mit Julian Geist, Konzernsprecher der ProSiebenSat.1 Media AG und Leiter des Bereichs Medienpolitik

Ende 2014 hatte das Bundesverwaltungsgericht in letzter Instanz ProSiebenSat.1 erlaubt, auch in ihrem überregionalen Programm regionale Werbung zu senden. Dieses Urteil hat unter Medienpolitikern und Landesmedienanstalten [mehr…]

<h4>Netzpolitik:</h4>Wer zahlt für den Breitbandausbau?

Netzpolitik:

Wer zahlt für den Breitbandausbau?

Telekom kann auf den Löwenanteil der Breitbandförderung hoffen

18.03.15 Von Rechtsanwalt Christoph Wagner, Berlin

Das von Minister Dobrindt so bezeichnetet „Breitbandjahr 2015“ ist noch nicht alt. Viel muss noch geschehen in diesem Jahr, wenn die Bundesregierung ihre Ausbauziele der Digitalen Agenda (flächendeckende Versorgung [mehr…]

<h4>Urheberrecht:</h4> EuGH stärkt Urheberrechte

Urheberrecht:

EuGH stärkt Urheberrechte

Urheberrechtsverletzungen können im Land des Geschädigten gerichtlich belangt werden

16.03.15 Von Clemens Appel, Staatssekretär a.D. und Redaktionsleiter medienpolitik.net

Am 22. Januar 2015 hat der EuGH entschieden, dass bei Urheberrechtsverletzungen auch ein Gericht in dem Mitgliedstaat angerufen werden kann, in dem der Schaden entsteht, [mehr…]

<h4>Rundfunk:</h4>Wofür steht der Rundfunkbeitrag?

Rundfunk:

Wofür steht der Rundfunkbeitrag?

Eumann fordert weiterhin Werbereduzierung bei ARD und ZDF

12.0315 Von Dr. Marc Jan Eumann, (SPD), Staatsekretär für Medien in NRW

Wofür zahle ich Rundfunkbeiträge? Wenn man mich dies fragte, würde ich antworten: Für Unabhängigkeit und Qualität von Berichterstattung, Information und Unterhaltung. Würde man mich zugleich fragen „Wofür steht das neue Beitragssystem?“ [mehr…]